+
Die Behörden haben die zweithöchste Alarmstufe Orange ausgerufen. Foto: Saul Martinez

"Feuervulkan" in Guatemala stößt Aschewolke aus

Guatemala-Stadt (dpa) - Der sogenannte Feuervulkan in Guatemala ist ausgebrochen. Seine Asche regnete auf zahlreiche Ortschaften der Umgebung nieder.

In mehreren Gemeinden sei vorsichtshalber der Schulunterricht abgesagt worden, teilte der Katastrophenschutz des mittelamerikanischen Landes nach Medienberichten vom Sonntagabend (Ortszeit) mit.

Wegen der Eruption des 3.763 Meter hohen Volcán de Fuego hatten die Behörden am Wochenende die zweithöchste Alarmstufe Orange ausgerufen. Der Ascheregen hatte auch die nahe gelegene Weltkulturerbe-Stadt Antigua sowie die Hauptstadt erreicht. Dort wurde zeitweise der Flughafen geschlossen. Rund 100 Starts und Landungen seien ausgefallen, berichtete die Zeitung "Prensa Libre".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Sie wurde 1901 in Südspanien geboren und ist nun mit 116 Jahren gestorben. Ana Vela Rubio war der wohl älteste Mensch Europas.
Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Gleich zwei Fälle von absolutem Geschenke-Wahn sorgen für Aufsehen: Eine Mutter kauft ihren drei Kindern hunderte Geschenke. Und eine Arbeitslose gibt mehr als 2.000 …
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Gruselige Vorstellung: Im Bodensee sollen sich laut Einschätzung der Polizei etwa 100 Leichen befinden. Sie tauchen womöglich nie wieder auf.
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden
In Kanada sind der Milliardär Barry Sherman und dessen Ehefrau Honey tot in ihrem Haus in Toronto aufgefunden worden. Die Polizei meldete am Freitag zwei "verdächtige" …
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden

Kommentare