+
Ausgebrannte Autowracks auf einem Schrottplatz in Recklinghausen. Foto: Marcel Kusch

Großfeuer im Ruhrgebiet

Feuerwehr löscht rund 300 brennende Autowracks

Ein Großfeuer zerstört im Ruhrgebiet Hunderte Schrottautos. Mehrere Löschzüge sind die ganze Nacht im Einsatz. Mit schwerem Gerät werden die verkohlten Fahrzeuge auseinandergezogen.

Recklinghausen (dpa) - Bis zu 300 Autowracks sind in der Nacht zu Samstag auf einem Schrottplatz in der Ruhrgebietsstadt Recklinghausen verbrannt. Zunächst war in einer Mitteilung von einer deutlich größeren Menge die Rede gewesen.

Die Polizei korrigierte heute die Zahl der schrottreifen Fahrzeuge, die teilweise bereits gepresst und aufeinandergestapelt waren.

Die 15 Meter hohen Flammen wüteten in einem Bereich von etwa 750 Quadratmetern, wie es hieß. Menschen wurden nicht verletzt. Die Rauchwolke über dem Brand sei nach oben hin abgezogen und habe keine Gefahr für Anwohner dargestellt.

Die Feuerwehr war mit mehreren Löschzügen im Einsatz. Erst nach Stunden galt der Brand als gelöscht, Glutnester machten noch bis Samstagmorgen Nachlöscharbeiten erforderlich. Am Morgen begannen Einsatzkräfte damit, die verkohlten Schrottfahrzeuge mit schwerem Gerät auseinanderzuziehen. Der Sachschaden sei erheblich, sagte ein Polizeisprecher. Eine Summe könne noch nicht genannt werden.

Wodurch das Feuer entstand, war am Samstag noch unklar. Der Platz war am Morgen für die Ermittler noch nicht zugänglich. Brandstiftung könne zunächst nicht ausgeschlossen werden, sagte der Sprecher.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
Die Flaniermeile in North York im Norden Torontos ist tagsüber belebt, hier liegen Geschäfte, Büros und Restaurants. Dort rast ein Transporter mit hohem Tempo auf den …
Lieferwagen fährt in Toronto Fußgänger an - Menschen sterben
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
In den USA ist es Ärzten erstmals gelungen, ein komplettes männliches Geschlechtsteil zu transplantieren.
OP-Sensation: Ärzte transplantieren erstmals komplette männliche Genitalien
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Auf einer Flaniermeile im kanadischen Toronto ist ein Lieferwagen in eine Menschenmenge gerast. Der Fahrer wurde festgenommen.
Wagen rast in Menschenmenge in Toronto - Medien berichten von fünf Toten
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst
Die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee hat den mutmaßlichen Schützen gefasst, der ein Blutbad in einem Restaurant angerichtet hatte.
Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Kommentare