Feuerwehr rettet vier Menschen aus Schlammloch

Köln - Ein 82 Jahre alter Mann ist bei einem Spaziergang bis zur Brust in einem Schlammloch versunken. Auch drei Helfer, die den Rentner befreien wollten, blieben im Schlamm stecken.

Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers war der Mann am Montagabend als Abkürzung über ein brachliegendes Grundstück gegangen. Dort war vor Wochen ein Gebäude abgerissen und die Baugrube mit Erde aufgefüllt worden. Durch das Tauwetter war die Erde aufgeweicht, sodass der Spaziergänger bis auf Brusthöhe in dem eiskalten Schlamm versank.

Drei Anwohner, die auf die Hilferufe des Rentner reagierten, sanken ebenfalls bis zu den Knien in das aufgeweichte Erdreich. Sie konnten von einer Rettungswagenbesatzung mit einer Schaufeltrage befreit werden. Mit der Trage wurde auch ein tieferes Einsinken des 82-Jährigen verhindert, der kurz darauf von zusätzlich alarmierten Feuerwehrleuten befreit werden konnte. Er musste mit Unterkühlungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Pack die Badehose ein: Am Samstag wird es in Deutschland mit Temperaturen bis zu 30 Grad endlich sommerlich.
Meteorologen erwarten für Samstag perfektes Badewetter
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Während des Einstiegs entdeckten Passagiere in Düsseldorf ein Loch im Rumpf ihres Fliegers. Der Flug der Air Berlin musste abgesagt werden.
Passagiere entdecken vor Air-Berlin-Flug Loch im Flugzeug
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Sonnenanbeter dürfen sich freuen, denn kommendes Wochenende soll es zum ersten Mal in diesem Jahr so richtig heiß werden. Lang soll das Temperaturhoch jedoch nicht …
Meteorologen: So warm wird es am Wochenende
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug
Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.
Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug

Kommentare