+
Das ausgebrannte Lagerhaus nach den Löscharbeiten

Feuerwehr verwandelt Flammenhölle in Eispalast

Chicago - Durch die Löscharbeiten eines Großbrands, der in einem Lagerhaus im winterlichen Chicago ausgebrochen war, wurde die ausgebrannte Ruine zu einem Eispalast von bizarrer Schönheit.

Über 170 Feuerwehrmänner waren stundenlang damit beschäftigt, einen der größten Brände Chicagos der letzten Zeit zu löschen. Das Feuer war am späten Dienstagabend ausgebrochen, die Ursache wird derzeit noch untersucht.

Durch die extreme Winterkälte mit Temperaturen von bis zu -18 Grad Celsius, noch verstärkt durch den eisigen Wind, froren die Helme und Jacken der Feuerwehrmänner ein, das Löschwasser bedeckte das riesige Gebäude mit einer dicken Eisschicht, Eiszapfen bildeten sich nicht nur an dem Lagerhaus, sondern auch an den Feuerwehrschläuchen, den Feuerwehrwägen und den Feuerwehrmännern selbst.

Als die Löscharbeiten beendet waren, hatte sich das Lagerhaus in einen märchenhaften Eispalast von bizarrer Schönheit verwandelt.

Bilder vom Eispalast von Chicago

Bilder vom Eispalast von Chicago

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
Zwei Deutsche sind bei einem Verkehrsunfall auf der thailändischen Urlauberinsel Koh Samui ums Leben gekommen.
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt

Kommentare