+
Schrecklicher Einsatz für einen Feuerwehrmann bei Ratzeburg.

Tödliches Drama

Feuerwehrmann eilt zu Einsatz und sieht seine sterbende Frau

Einhaus - Schrecklicher Einsatz für einen Feuerwehrmann bei Ratzeburg. Er musste am Donnerstag zu einem Verkehrsunfall ausrücken, bei dem seine eigene Ehefrau ums Leben kam.

Am Donnerstagnachmittag kam es auf der B207 in Höhe Einhaus (Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein) zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 79-jähriger Mann aus Flensburg befuhr mit seinem VW Tiguan die B207 aus Richtung Lübeck kommend in Richtung Ratzeburg.

In Höhe der Gemeinde Einhaus kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit dem Mazda einer 32-jährigen Frau aus dem Bereich Ratzeburg zusammen. Hierbei wurde die zweifache Mutter eingeklemmt.

Ihr Mann, der als Feuerwehrmann zu der Unfallstelle gerufen wurde, befreite zusammen mit seiner Mannschaft, seine Frau aus dem Wrack. Die Frau kam lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus, wie die „Hamburger Morgenpost" berichtet. Noch am selben Abend erlag Sie an ihren Verletzungen.

Der Mann und seine Mannschaft wurden anschließend von einem Notfallseelsorger betreut. Der Unfallverursacher wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam in eine Klinik. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei wegen fahrlässiger Tötung.

jg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Der Mord hatte auf den Philippinen für Aufsehen gesorgt, nun sind die mutmaßlichen Täter nach internationaler Fahndung gefasst. 
Mutmaßliche Mörder von philippinischem Dienstmädchen gefasst
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
Zwei Teenager streiten sich, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt - mit fatalen Folgen. 
Tödlicher Streit unter Teenagern - Verdächtige schweigt
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Die US-Waffenlobby National Rifle Association (NRA) gilt als eine der mächtigsten Lobby-Gruppen in den USA. Die NRA hat sich der Verteidigung des zweiten …
US-Firmen beenden Unterstützung für Waffenlobby NRA
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“
Sie werden angepöbelt, bespuckt, mit dem Handy gefilmt und sogar verletzt. Wenn Sanitäter und Feuerwehrleute zu Einsätzen gerufen werden, müssen sie immer öfter mit …
Massive Gewalt bei Einsätzen - Rettungskräfte fordern: „Hände weg!“

Kommentare