Sturz in brennenden Liftschacht

Feuerwehrmann entgeht dreifachem Tod

Durban - Beim Versuch, einen Obdachlosen zu retten, ist ein Feuerwehrmann in Südafrika 18 Meter tief in einen brennenden Aufzugsschacht gefallen. Dass er überlebte, grenzt an ein Wunder.

Malusi Mncube habe drei Stunden mit gebrochener Hüfte in dem Schacht ausgeharrt, bis er von seinen Kollegen gerettet worden sei, teilte die Feuerwehr von Durban am Donnerstag mit. Mncube hatte demnach versucht, einen Obdachlosen aus dem still gelegten Aufzugschacht zu retten. Dabei sei er auf einen brennenden Müllhaufen gestürzt und nur knapp dem Schicksal entgangen, von zwei spitzen Metallstangen aufgespießt zu werden.

"Der Schacht war dunkel und voller Rauch... es ist unglaublich, dass er überlebt hat", sagte Interims-Feuerwehrchef Max Magnussen über seinen Mitarbeiter. Mcnubes Kollege Justin Bateman sagte, wenn Mcnube nicht "zufällig ein Atemgerät mit gehabt hätte, hätte er da unten keine zehn Minuten überlebt". Der Obdachlose, der ebenfalls in die Tiefe gestürzt war, starb an seinen Sturzverletzungen und Rauchvergiftung.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Argentinien: Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
Das Mädchen hatte die Mandarine auf einem Weg in der Provinz Corrientes gefunden und gegessen. Noch bevor die Zwölfjährige ins Krankenhaus kam, starb sie.
Argentinien: Mädchen stirbt offenbar an pestizidbelasteter Mandarine
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus
Über Wochen hatte sich der gigantische Eisberg A68 kaum von der Stelle bewegt - jetzt macht sich der 5800 Quadratkilometer große Riese auf die Reise ins offene Meer.
Gigantischer Eisberg treibt aufs Meer hinaus
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Nach dem tödlichen Hochhausbrand in London nehmen Fachleute auch deutsche Wohnhäuser unter die Lupe. Nun hält Dortmund einen drastischen Schritt für unumgänglich.
Dortmund räumt riesigen Hochhauskomplex wegen Brandgefahr
Experten mahnen: Dicke Mutter, dickes Baby, dickes Kind
Dass werdende Mütter tunlichst nicht rauchen sollten, um ihr Kind nicht zu gefährden, gilt als Binse. Wie schlecht Übergewicht der Mutter sein kann, wird erst nach und …
Experten mahnen: Dicke Mutter, dickes Baby, dickes Kind

Kommentare