Feuerwehrmann löscht Brand im eigenen Garten

Stakendorf - Der Weg zum Einsatzort ist einem Mitglied der freiwilligen Feuerwehr aus Stakendorf (Schleswig-Holstein) seltsam bekannt vorgekommen. Er führte nämlich direkt zu seinem Garten.

Der Landwirt, der gerade Gartenabfälle auf seinem Grundstück verbrannte, eilte nach dem Alarm am Donnerstag pflichtbewusst zum Feuerwehrgerätehaus. Der Weg führte ihn direkt zu seinem Grundstück, wo die Feuerwehr seine Gartenabfälle löschte.

Spaziergänger hätten offenbar nur den aufsteigenden Rauch gesehen und die Einsatzkräfte gerufen, weil sie ein Feuer im benachbarten Naturschutzgebiet vermuteten, sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Charles Manson stirbt mit 83
Auch Jahrzehnte nach seinen Taten gilt Sektenführer Charles Manson als einer der berüchtigtsten Mörder der USA. Seine Anhänger töteten unter anderem die hochschwangere …
Charles Manson stirbt mit 83
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Als Sektenführer stiftete Charles Manson seine Anhänger zu einer brutalen Mordserie an. Dabei wurde 1969 auch die hochschwangere Schauspielerin Sharon Tate getötet. Nun …
Ohne Reue: Serienmörder Charles Manson ist tot
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
An Bord sind 43 Männer und eine Frau. Verloren im Südatlantik. Seit Mittwoch wird ihr U-Boot vor der argentinischen Küste vermisst. Nun wird die Suche nach dem …
Rätsel um verschollenes U-Boot in Argentinien: Suche wird ausgeweitet
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?
Ein Hundebesitzer offenbart einen schrecklichen Verdacht. Jemand soll seine Hündin Artemis während der „World Dog Show“ in Leipzig vergiftet haben. Doch kann das …
Böser Verdacht: Wurde Hündin Artemis bei der „World Dog Show“ vergiftet?

Kommentare