Wie im Film: Häftling flieht per Hubschrauber

Moskau - Filmreife Gefängnisflucht in Russland: Mit einem entführten Hubschrauber ist ein dreifacher Mörder aus einem Hochsicherheitstrakt ausgebrochen - die Freiheit währte aber nur kurz.

Zwei Komplizen hatten zunächst den Piloten eines Helikopters gezwungen, über dem Gefängnis im Raum Wologda rund 500 Kilometer nordöstlich von Moskau zu kreisen. Dann ließen sie eine Strickleiter herab, an der der 35-Jährige hochkletterte.

Trotz Warnschüssen sei dem zu 24 Jahren Lagerhaft verurteilten Schwerverbrecher die Flucht gelungen, teilte die Polizei am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax mit. Nach wenigen Stunden wurde der Ausbrecher aber wieder geschnappt.

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Den Hubschrauber vom Typ Mi-2 mit dem gefesselten Piloten fand die Polizei rund 50 Kilometer vom Gefängnis entfernt. “Das war wie in Hollywood“, sagte ein Justizsprecher. Von den beiden Komplizen fehlte zunächst jede Spur.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Wien - Ungewöhnliche Spritzfahrt in Wien: Während der Fahrer auf Pinkelpause war, hat ein Unbekannter eine Straßenbahn gekapert.
Fahrer macht Pinkelpause - Mann kapert Tram in Wien
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Natal - Nach einem neuerlichen Gefängnisaufstand im Nordosten Brasiliens haben Gerichtsmediziner in der Haftanstalt Überreste von mindestens zwei Leichen gefunden.
Nach Gefängnisaufstand in Brasilien: Zwei abgetrennte Köpfe entdeckt
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Sydney - Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat die Region um die Inselgruppe der Salomonen und Papua-Neuguinea im Südpazifik erschüttert.
Erdbeben erschüttert Salomonen-Inseln und Papua-Neuguinea
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert
Mit ihren gebogenen Hörnern ist die Säbelantilope ein stattlicher Anblick. Tierforscher wollen sie mit einer Auswilderungsaktion retten.
Bedrohte Säbelantilopen im Tschad ausgewildert

Kommentare