+
Ein Mann im Schutzanzug im havarierten Atomkraftwerk Fukushima.

Havariertes AKW

Defekt: Filtersystem in Fukushima abgeschaltet

Tokio - Der Betreiber der havarierten japanischen Atomanlage Fukushima hat ein System zur Reinigung von radioaktiv verseuchtem Wasser erneut heruntergefahren.

Tepco teilte am Mittwoch mit, an dem Filtersystem sei ein "Defekt" entdeckt worden, daher sei es am Dienstag zu Reparaturzwecken abgeschaltet worden. Noch sei unklar, wann das System wieder in Betrieb gehen könne, weil die Ursache für den Defekt noch nicht gefunden sei, sagte eine Tepco-Sprecherin.

Mit dem System ALPS wird das radioaktiv verseuchte Wasser gereinigt, das zur Kühlung der zerstörten Reaktoren verwendet wurde. Das System musste wegen Unregelmäßigkeiten in der Vergangenheit schon einmal abgeschaltet werden. Im Lauf des Jahres soll ein wirksameres Filtersystem in Betrieb gehen.

Die Betreiber der Anlage kämpften seit dem Atomunfall im März 2011 immer wieder mit schweren Pannen - meist mit Lecks, durch die große Mengen verstrahlten Wassers austraten. Die Katastrophe von Fukushima infolge eines Erdbebens und eines Tsunamis war das folgenschwerste Atomunglück seit dem Unfall von Tschernobyl im Jahr 1986.

Bilder aus der Todeszone von Fukushima

Bilder aus der Todeszone von Fukushima

AFP

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

151 zerstörte Wohnungen nach Londoner Hochhausbrand
151 Wohnungen wurden bei dem Brand im Londoner Grenfell Tower zerstört. Das gaben die Behörden nun bekannt.
151 zerstörte Wohnungen nach Londoner Hochhausbrand
Irre Verwandlung: 20-Jährige ändert Leben und hat jetzt diesen Mega-PO
Eine 20-Jährige war unzufrieden mit ihrem Körper und meldete sich im Fitnessstudio an. Heute sind viele Frauen neidisch auf die einst pummelige Frau aus dem Landkreis …
Irre Verwandlung: 20-Jährige ändert Leben und hat jetzt diesen Mega-PO
Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Ein erfolgreicher Schlag gegen die Drogenkriminalität gelang der Polizei in Baden-Württemberg und Italien bereits am Mittwoch. Es kam zu mehreren Verhaftungen.
Verbindungen zur Mafia: Polizei zerschlägt Drogenhändlerring
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus
Ein tschechischer AKW-Betreiber sucht auf eine ungewöhnliche Art nach Praktikantinnen. Sie müssen an einer Art Schönheitswettbewerb teilnehmen. Daran gibt es Kritik.
Aufruf von tschechischem AKW löst riesigen Shitstorm aus

Kommentare