Anonymer Anrufer

Bombendrohung gegen das Finanzamt Hagen

Hagen - Das Finanzamt im westfälischen Hagen ist am Dienstag nach einer Bombendrohung geräumt worden, am Abend gab es jedoch Entwarnung.

Ein Unbekannter hatte am Vormittag bei der Polizei mit einer Sprengung des Behördenbaus gedroht. Das Haus wurde daraufhin abgesperrt die rund 200 Mitarbeiter mussten ihre Büros verlassen. Die Polizei setzte bei der Durchsuchung drei Spürhunde ein. Unabhängig voneinander schlugen alle drei vor einem Materialschrank zwar an. Der Kampfmittelräumdienst fand in dem Schrank aber keine Bombe.

Warum die Hunde bellten, konnte zunächst nicht geklärt werden. Am späten Nachmittag gab der Kampfmittelräumdienst Entwarnung. Jetzt versucht die Polizei, den anonymen Anrufer zu ermitteln.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Wie dreist! An einer Tankstelle in Nettetal hat ein Autofahrer 1000 Liter Benzin gezapft und sich dann ohne zu bezahlen aus dem Staub gemacht. Allerdings hatte der …
Tankbetrüger zapft 1000 Liter Benzin in einen Ford
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
Der Beach-Club an den Hamburger Landungsbrücken ist am Donnerstagabend komplett abgebrannt. Die Polizei fahndet jetzt nach einem Unbekannten.
Großbrand beim Hamburger Beach-Club - war es Brandstiftung?
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Grausiger Fund: In einem BMW in einer Tiefgarage entdeckten Zeugen drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie. 
FDP-Politikerin und Liebhaber vom Ehemann getötet?
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt
Diese Nachricht macht fassungslos: Weil sie ihre Nichte bestrafen wollte, hat sich eine Frau aus den USA auf das neunjährige Mädchen gesetzt. Das schrie um Hilfe, doch …
Als Strafe: 150-Kilo-Frau setzt sich auf Nichte - Mädchen stirbt

Kommentare