Begehrt: Das Ortsschild Fucking

"F***ing Hell" im Supermarkt-Regal?

Fucking - Das Bier aus Österreich hat noch keiner getrunken. Es ist nicht einmal gebraut.  Trotzdem ist es schon in aller Munde. Jetzt hat auch die britische Zeitung "The Sun" ein positives Urteil abgegeben. Um was geht's?

Lesen Sie auch:

Darf ein Bier Fucking Hell heißen?

Das neue Bier "Fucking Hell" aus dem oberösterreichischen Fucking sorgt für Riesen-Wellen. Wir berichtet, hatte das Europäische Marken- und Patentamt in München den Schutz des Markennamens "Fucking Hell" zunächst abgelehnt. Die Markeninhaber brachten jedoch vor, dass ein Helles aus dem 90-Seelen-Dorf Fucking per se nichts Anstößiges sei. Am Ende musste das Markenamt nachgeben.

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Die skurrilsten Ortsnamen in Deutschland

Darüber wird jetzt auch in Großbritannien diskutiert.  Schließlich gilt der Ort Fucking schon seit langem als Spaß-Reiseziel unter den Briten. "The Sun" sieht "Fucking Hell" unter diesen Vorzeichen als eine Goldmine und glaubt an eine glorreiche Zukunft.

Allerdings kann das Bier wegen der Jugendschutzbestimmungen nur zensiert in den Supermarkt-Regalen stehen - beispielsweise als "F***ing Hell". Und dann gibt es noch ein kleines Problem: In Fucking gibt es weiterhin keine Brauerei...

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Admiral und Distelfalter: Fluginsekten liegen bei Zählaktion vorn 
Admiral und Distelfalter wurden beim diesjährigen "Insektensommer" häufiger gesichtet als noch im Vorjahr.  16.300 Insektenfans haben bei der Aktion mitgemacht.
Admiral und Distelfalter: Fluginsekten liegen bei Zählaktion vorn 
Lotto am Mittwoch, 14.08.2019: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Mittwoch vom 21.08.2019: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen. Vier Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am Mittwoch, 14.08.2019: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Keine neuen Schranken für Elfenbeinhandel
Weiterhin bestehen Schlupflöcher für den Handel mit Elfenbein. Ein Durchbruch hingegen ist der Artenschutzkonferenz in Genf bei zwei bedrohten Baumarten gelungen.
Keine neuen Schranken für Elfenbeinhandel
Auf dem Schulweg verschwunden: Wo ist Melissa Lange (15)? Polizei veröffentlicht Foto 
Die erst 15 Jahre alte Melissa Lange aus Erbach wird bereits seit fünf Tagen vermisst. Nun veröffentlicht die Polizei ein Foto der Schülerin. 
Auf dem Schulweg verschwunden: Wo ist Melissa Lange (15)? Polizei veröffentlicht Foto 

Kommentare