1. Startseite
  2. Welt

Am Rande Europas: EU-Land beherrscht die Pandemie - Mit einer simplen Strategie

Erstellt:

Von: Jennifer Lanzinger

Kommentare

Coronavirus - Impfbus
Spritzen mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer gegen das Coronavirus. (Symbolbild) © Sven Hoppe/dpa

Während die Corona-Pandemie in Deutschland für volle Intensivstationen sorgt, scheint sich in Finnland die Lage auch vor dem Winter nicht zuzuspitzen. Einheimische berichten von dem Erfolgsmodell.

Helsinki - Das Coronavirus sorgt in Deutschland aktuell für stetig steigende Infektionszahlen, viele Experten und Intensivmediziner warnen vor einem dramatischen Winter. Währenddessen scheint sich die Lage in anderen Ländern nicht ganz so dramatisch zu gestalten. Vor allem Finnland hat einen Weg innerhalb der Pandemie gefunden, der das Land für den Corona-Winter wappnet.

Mitten in Europa: Ein Land beherrscht die Pandemie - Mit einer simplen Strategie

Während das Robert Koch-Institut in den vergangenen Wochen für Deutschland Infektionszahlen von täglich bis zu 70.000 Infizierten gemeldet hatte, kann sich Finnland über vergleichsweise niedrige Zahlen freuen. Für Montag, 29. November 2021, meldeten die örtlichen Gesundheitsämter gerade einmal eine bundesweite Inzidenz von 134,5. Zum Vergleich: Am Montag, 29. November 2021, meldete das RKI für Deutschland eine bundesweite Inzidenz von 452,4.

Mit 182.284 insgesamten Infektionen in der Corona-Pandemie und einer Infektionsrate von 3,29% ist Finnland bislang ebenfalls besser als beispielsweise Deutschland durch die Pandemie gekommen. Hierzulande meldete das RKI bis jetzt (Stand 29. November 2021) insgesamt 5.791.060 Infektionen und eine Infektionsrate von 6,96%. Doch was genau ist das Geheimnis des skandinavischen Landes?

Arzt erklärt Geheimnis hinter der Pandemie - Menschen halten sich freiwillig an Corona-Maßnahmen

Wie RTL berichtet, soll der Erfolg des Landes vor allem an die Solidarität in der Bevölkerung angeknüpft sein. So berichtet ein einheimischer Husky-Züchter gegenüber dem RTL-Reporter, dass über die Maßnahmen zwar oftmals gemeckert wurde, jeder jedoch den Sinn dahinter verstanden habe. Das Vertrauen in die Regierung sei demnach in Finnland sehr hoch. So habe es vor Ort zu keiner Zeit eine Maskenpflicht gegeben, der Empfehlung sei jedoch von den Menschen freiwillig nachgekommen worden. Auch ein finnischer Arzt erklärt gegenüber dem Reporter, dass die Mentalität Schuld an dem milden Verlauf der Pandemie in Finnland habe. So würden sich die meisten Finnen ganz freiwillig an die Regeln halten.

Das findet man so einheitlich in Deutschland nicht. Hierzulande befindet sich die Impfquote trotz zigfacher Aufforderung von Wissenschaftlern und Politik aktuell noch auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Den einen gehen die Regeln nicht weit genug, andere protestieren gegen die 2G-Regelungen. Das Land scheint gespalten, durch den Regierungswechsel von Großer Koalition zur Ampel ist der Kurs der Politik unklar.

Unklar ist ebenfalls, wie gefährlich die neue Corona-Variante Omikron ist. Impfstoffhersteller sind alarmiert. Moderna forscht bereits an einer Anpassung des Vakzins.

Auch interessant

Kommentare