In Australien

Fisch zieht Angler in Hai-verseuchtes Wasser

Sydney - Ein Angler hat vor der westaustralischen Küste Stunden im kalten und Hai-verseuchten Meer überlebt, nachdem ein Fisch ihn ins Wasser gezogen hatte.

Der Mann war etwa 50 Kilometer vor der Küste allein auf einem Angelausflug , als ihm ein Marlin an die Angel ging, wie Rettungskräfte am Mittwoch berichteten. Der Raubfisch zog den Mann samt Angel über Bord, das Boot trieb davon. 

Ein anderer Angler entdeckte das führerlose Boot und alarmierte die Küstenwache. Nach sechs Stunden Wassertreten wurde der Verunglückte schließlich gerettet. Er habe "extremes Glück" gehabt, dass er in dem abgelegenen Gebiet gefunden worden sei, sagte Seenotretter Rusty Ellis: "Er war nur ein kleiner Kopf, der aus dem Ozean ragte." Der Gerettete musste wegen Unterkühlung behandelt werden.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Viele Menschen in der Karibik sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan "Irma" beschäftigt. Da holt sie "Maria" ein und richtet Unheil an. Das …
Hurrikan "Maria" verwüstet Karibikinsel Dominica
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Er hat gedacht, er sei vor ihren Angriffen gefeit: Bei dem Versuch einen vermissten 16-Jährigen durch ein Ritual ausfindig zu machen, wird ein Schamane von Krokodilen …
Dieser Schamane denkt, er kann mit Krokodilen schwimmen - kurze Zeit später ist er tot
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Von Belgien aus führte Deutschland im Ersten Weltkrieg seinen berüchtigten U-Boot-Krieg. Etliche Schiffe der kaiserlichen Marine wurden dabei versenkt. Nun entdeckten …
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Drei Menschen sind tot, darunter ein kleiner Junge. Tatverdächtig ist der Vater des Sechsjährigen. Jetzt wurde der Mann gefasst.
Dreifacher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare