+
Das Gefängnis soll am Samstag geräumt werden. Foto: Armin Weigel

JVA Regensburg

Fliegerbombe führt zu Gefängnisräumung

Regensburg (dpa) - Das Regensburger Gefängnis muss wegen einer Fliegerbombe evakuiert werden. Nach Informationen der "Mittelbayerischen Zeitung" sitzen in der JVA zurzeit 109 Gefangene ein.

Der 225 Kilogramm schwere Sprengsatz aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwoch auf einem größeren Baugelände in der Nähe der Justizvollzugsanstalt gefunden worden.

Der Sprengsatz soll erst am Samstag entschärft werden, um genügend Zeit für die Vorbereitungen zu haben. Am selben Tag soll nach Angaben der Polizei auch die Räumung des Gefängnisses erfolgen. Ursprünglich war vorgesehen, den Sprengsatz bereits am Donnerstag zu beseitigen.

Für die Bevölkerung geht von der Bombe derzeit keine Gefahr aus. Nach Angaben der Polizei wird ein Sperrkreis von 400 Metern eingerichtet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Venedig-Hochwasser: Bürger mit schweren Vorwürfen - Experten äußern düstere Prognose
Unwetter in Italien: In der Nacht auf Mittwoch überschwemmten außergewöhnliche Wassermassen Venedig. Das Rekord-Hochwasser hat enorme Schäden angerichtet. Doch die …
Venedig-Hochwasser: Bürger mit schweren Vorwürfen - Experten äußern düstere Prognose
Dortmund: Revolution auf dem Weihnachtsmarkt - das gab es noch nie!
Der Dortmunder Weihnachtsmarkt führt in diesem Jahr eine Neuerung ein. In der Geschichte der beliebten Veranstaltung hat es das noch nie gegeben.
Dortmund: Revolution auf dem Weihnachtsmarkt - das gab es noch nie!
Gruppenvergewaltigung in Ulm: Mädchen (14) von Männern missbraucht - Polizei hat schlimmen Verdacht
Eine 14-Jährige soll in der Halloween-Nacht Opfer einer Gruppenvergewaltigung geworden sein. Die Polizei hat fünf Verdächtige ermittelt.
Gruppenvergewaltigung in Ulm: Mädchen (14) von Männern missbraucht - Polizei hat schlimmen Verdacht
Person soll in Fluss gesprungen sein: Großeinsatz an der Leine in Salzderhelden unterbrochen
Die Suche nach der Person, die Mittwoch bei Salzderhelden in die Leine gesprungen sein soll, ist aktuell unterbrochen. Das weitere Vorgehen wird besprochen.
Person soll in Fluss gesprungen sein: Großeinsatz an der Leine in Salzderhelden unterbrochen

Kommentare