100 Anwohner evakuiert

Fliegerbombe in Leipzig - Sprengung geplant

Leipzig - Ein Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg hält Leipzig in Atem. Rund um das Bahnhofsgelände in Leipzig-Wahren muss die Polizei rund 100 Anwohner evakuieren, bevor gesprengt werden soll.

Auf dem Bahnhofsgelände in Leipzig-Wahren ist ein Bombenblindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Sprengkörper sollte am Donnerstag gegen 12.00 Uhr mittags gesprengt werden, wie die Polizeidirektion Leipzig am Mittwochabend mitteilte. Die 500-Kilo-Bombe wurde in drei Meter Tiefe im Boden entdeckt. Vor der Sprengung müssen nach Behördenangaben vormittags etwa 100 Anwohner sicherheitshalber ihre Wohnungen verlassen. Um den Fundort wird ein Sicherheitskreis von 750 Metern Durchmesser eingerichtet. Wegen der Sprengung werden auch der Bahnverkehr zwischen Leipzig und Halle und der Flugverkehr am Airport Leipzig/Halle zeitweise unterbrochen. Auch auf der Bundesstraße 6 soll es eine Sperrung geben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare