Fliegerbombe aus dem Bodensee geborgen

Staad - Spezialisten der Schweizer Armee haben am Freitagmorgen im Bodensee eine Fliegerbombe aus dem Wasser geholt. Die Sprengung erfolgt in den nächsten Tagen.

Der Sprengzünder wurde schon einen Tag vorher entfernt. Eine Explosion unter Wasser gab es nicht, wie ein Sprecher der Kantonspolizei St. Gallen am Freitag auf dapd-Anfrage sagte. An Land wurde die 1,40 Meter lange Bombe dann per Kran auf einen Lastwagen des Schweizer Militärs gehoben. Die Sprengung soll in den nächsten Tagen auf einem Schießplatz stattfinden.

Private Taucher hatten die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg im August in der Rorschacher Bucht im Kanton St. Gallen gegenüber der Friedrichshafener Seeseite entdeckt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der "Lasermann" muss lebenslang in Haft
Im Prozess gegen den als "Lasermann" bekannt gewordenen Schweden John Ausonius wegen eines 25 Jahre zurückliegenden Mordfalls hat das Landgericht Frankfurt den …
Der "Lasermann" muss lebenslang in Haft
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
"Jeder kehre vor seiner Tür" - sogar Goethe wurde bemüht, um einer Klage zur Räumpflicht von Vermietern Nachdruck zu verleihen. In dem Fall vergeblich. Totale Sicherheit …
Mann scheitert mit Klage wegen glattem Gehwegstück
Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Lotto am Mittwoch vom 21.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. Fünf Millionen Euro liegen im Jackpot.
Lotto am 21.02.2018: So sehen Sie die Ziehung der Lottozahlen heute im Live-Stream
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis
Die Grippewelle hat mit voller Wucht den Schwalm-Eder-Kreis (Hessen) getroffen. Mindestens ein Erkrankter starb dort bisher.
Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare