+
Seit Anfang Juli brabbeln die Minions wieder im Kino. 

US-Eltern sind empört

Fluchen die Happy-Meal-Minions etwa?

  • schließen

Columbus - Die Minions sind wieder da und bei McDonald´s gibt es sie als sprechende Figuren zum Happy Meal dazu. Doch angeblich soll einer der lustigen gelben Gesellen unflätig fluchen!

Die Minions sind endlich wieder im Kino zu sehen - im gleichnamigen Animationsfilm. Für die kleinen Fans der kleinen gelben Verbrecherhelfer liegt eine von mehreren Figuren in jedem Happy Meal von McDonald´s - und die können alle sogar "sprechen"! Zumindest, sofern man das Gebrabbel der Minions als Sprache ansieht...

Eltern in den USA sind jetzt aber gar nicht glücklich mit dem neuen Spielzeug ihrer Kinder. Sie glauben, bei dem "Höhlen-Minion" derbe Flüche auf Englisch herauszuhören. Unter anderem soll der kleine Kerl angeblich "What the F*ck" sagen. Wie dasNachrichtenportal mediaite.com berichtet, regte sich ein besorgter Vater gegenüber einem Radiosender in Columbus (US-Bundesstaat Ohio) auf: "Meine Kinder sind jetzt alt genug, um alles nachzuplappern, was sie von einem Spielzeug hören. Und das kommt von einem Spielzeug. Also gehen meine Kinder davon aus, dass es okay ist, so etwas zu sagen."

McDonald´s reagierte auf die Anschuldigungen allerdings gelassen. Minions würden "Minionese" (zu deutsch etwa Minionesisch oder eben einfach nur Gebrabbel) sprechen. Das sei eine willkürliche Kombination aus vielen verschiedenen Sprachen und unsinnigen Wörtern und Geräuschen. Dafür gäbe es auch keine Übersetzung oder einen Bezug auf eine bekannte Sprache. Jede Ähnlichkeit zu englischen Wörtern wäre also reiner Zufall.

Bilden Sie sich mit diesem Video doch einfach Ihr eigenes Urteil: Was sagt der Minion?

mt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Chemnitz - Keine Milde wegen des Alters: Ein 89-Jähriger muss lebenslang hinter Gitter. Das Landgericht Chemnitz verurteilt den Rentner wegen Mordes an seiner ehemaligen …
Mord aus Heimtücke: 89-Jähriger bekommt Lebenslang
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Schulkinder ohne weitere Informationen an der Straße ausgesetzt. Eltern reagieren nun empört.
Busfahrer setzt Kinder bei Minusgraden an der Straße aus
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Biberach/Berlin (dpa) - Mit der Internet-Kampagne "Vom großen B zum kleinen B" reagiert die baden-württembergische Stadt Biberach an der Riß auf Anti-Schwaben-Sprüche in …
Biberach wehrt sich gegen Berliner Schwabenhass
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Nach Überzeugung von Axel Haverich sind erhöhte Blutfettwerte nicht der Hauptrisiko-Faktor für Herzinfarkt oder Schlaganfall. Der Leiter der Herzklinik an der …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung

Kommentare