Die Rettungsleine ignorierte er

Flucht vor Polizei - Mann ertrinkt im Neckar

Esslingen - Ein Mann ist auf der Flucht vor der Polizei in Baden-Württemberg in den Neckar gesprungen. Bemühungen, in an Land zu ziehen, schlug er aus - ein tödlicher Fehler.

Zuvor hatte der 23-Jährige mit zwei anderen Männern die Türsteher und einen unbeteiligten Mann vor einem Club in Esslingen mit Eisenstangen attackiert, wie die Polizei mitteilte. Beim Eintreffen der Beamten am frühen Sonntagmorgen flüchtete der Mann und sprang in den Neckar. Die ihm von den Beamten zugeworfene Rettungsleine habe er ignoriert. Taucher, die Teil einer großangelegten Suchaktion mit Feuerwehr, DRK und mehreren Booten waren, fanden den Mann am Sonntagmorgen leblos im Fluss. Wiederbelebungsversuche des Notarztes blieben erfolglos.

Die beiden anderen mutmaßlichen Schläger konnten festgenommen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Massaker“: 37 Tote bei Gefängnis-Erstürmung
Die Lage im Krisenland Venezuela ist dramatisch, gerade auch in den Gefängnissen. In einem abgelegenen Gefängnis in der Amazonasregion kommt es zu einem Blutbad. Der …
„Massaker“: 37 Tote bei Gefängnis-Erstürmung
Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Traurige Nachrichten aus dem kalifornischen SeaWorld-Park in San Diego. Der Orca Kasatka ist nach 39 Jahren in Gefangenschaft gestorben.
Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Bei einem Gefängnisaufstand in Venezuela sind mindestens 37 Menschen getötet worden.
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion