Wegen Drogendelikten verurteilt

Flüchtiger bittet Polizei um Hilfe - verhaftet

Hamburg - Ein flüchtiger Straftäter hat der Polizei in Hamburg die Arbeit leicht gemacht: Er wollte sich neue Ausweispapiere besorgen - und wandte sich dabei ausgerechnet an die Bundespolizei.

Der 27-Jährige, der wegen Drogendelikten zu einer Haftstrafe verurteilt worden war, sei am Sonntagmorgen auf ein Revier der Bundespolizei gekommen und habe um Ausstellung von Papieren für eine Reise in sein Heimatland Türkei gebeten, erklärte die Bundespolizei.

Für Ausweise ist die Bundespolizei nicht zuständig. Die Beamten prüften dennoch die Personendaten und stellten fest, dass der Mann noch eine 20-monatige Haftstrafe abzusitzen hatte. Aus den Plänen für die Türkei-Reise wird nun erstmal nichts: Die Polizei übergab den 27-Jährigen an eine Hamburger Haftanstalt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare