+
Mit dem Handoutbild fahndet die Polizei nach Thomas F., der bundesweit wegen schwerer raeuberischer Erpressung in mehreren Faellen und im Zusammenhang mit der Entfuehrung eines Linienbusses am Mittwoch (14.12.11) im hessischen Kronberg von der Polizei gesucht wird

Schwerverbrecher auf der Flucht: Zahlreiche Hinweise

Düsseldorf - Bei der Fahndung nach dem mutmaßlichen Schwerverbrecher Thomas F. geht die Polizei Dutzenden Hinweisen aus dem In- und Ausland nach. Die ersten Erkenntnisse der Ermittler sind auch für die Bevölkerung wichtig.

Seit seiner letzten Tat, dem Überfall auf eine Sparkasse in Sachsen-Anhalt, sei Thomas F. „untergetaucht“, teilte die Polizei Düsseldorf am Sonntag mit. Er war mit einem im hessischen Kronberg geraubten Peugeot geflüchtet. Ein weiteres Fluchtfahrzeug wurde inzwischen im rheinland-pfälzischen Rheinböllen gefunden. Die Polizei Düsseldorf koordiniert die bundesweite Fahndung nach dem Bankräuber.

Auch im ehemaligen Wohnumfeld des Gesuchten werde ermittelt. Thomas F. ist nach den bisherigen Erkenntnissen allerdings ein Einzelgänger, der nur unregelmäßig Kontakt zu seinen Bekannten aufnimmt. In der Vergangenheit sei er mehrfach durch Europa gereist. Er gelte als „Zocker“, der dafür immer wieder Geld benötige.

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Gewaltverbrecher auf der Flucht

Wie die unterschiedlichen Tatorte zeigten, sei Thomas F. „äußerst mobil“. Zeitweise nutze er auch öffentliche Verkehrsmittel. Er verstecke sich in Waldgebieten oder miete sich in Hotels ein. Der Gesuchte sei bewaffnet und gefährlich. Die Polizei warnte davor, sich ihm in den Weg zu stellen.

Dem 46-Jährigen werden auch drei Überfälle auf Tankstellen und Sparkassen in Nordrhein-Westfalen zur Last gelegt. Gegen ihn besteht Haftbefehl wegen räuberischer Erpressung. Der 46-Jährige war 2001 nach einer jahrelangen Serie von Banküberfällen und weiteren Straftaten zu elf Jahren Haft verurteilt worden. 2008 wurde er auf Bewährung auf dem Gefängnis entlassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Vier Menschen sterben, als ein Mann in den USA in einem Restaurant das Feuer eröffnet. Die Polizei sagt, es hätte noch viel mehr passieren können - hätte nicht ein …
Mann erschießt vier Menschen bei Nashville in Tennessee
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Am Wochenende gab es traumhaftes Wetter und das mitten im April. Doch damit ist jetzt erst einmal Schluss. Die nächsten Tage werden alles andere als sonnig und warm.
Gewitter, Starkregen, Unwetter - So ungemütlich geht es nach dem Traumwochenende weiter
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Erneut erschüttert eine Bluttat die USA: Im Bundesstaat wurden vier Menschen erschossen. Dem Täter gelang die Flucht. 
Mann erschießt in Restaurant vier Menschen - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto
Mann überfährt eigenen Sohn (8) - als der Junge vor Schmerzen schreit, reagiert der Vater völlig falsch
Schwer verletzt musste ein Achtjähriger am Samstag in Weimar in eine Klinik geflogen werden. Schuld an den Verletzungen des Jungen war dessen eigener Vater.
Mann überfährt eigenen Sohn (8) - als der Junge vor Schmerzen schreit, reagiert der Vater völlig falsch

Kommentare