Rührendes Wiedersehen

Flüchtlings-Mädchen (4) nach Monaten mit Mutter vereint

Rom - Um der drohenden Geschlechtsverstümmelung zu entkommen, floh die vierjährige Oumoh mit ihrer Mutter übers Mittelmeer. Unterwegs wurden die beiden getrennt. Erst jetzt konnten sie sich wieder in die Arme schließen.  

Ein vier Jahre altes Mädchen hat nach fünf Monaten Trennung auf der Flucht nach Europa ihre Mutter in Italien wieder getroffen. Oumoh von der Elfenbeinküste habe ihre Mutter auf dem Flughafen von Palermo in Sizilien wieder in die Arme schließen können, teilte die italienische Polizei am Montag mit und veröffentlichte ein Video von dem Treffen

Darauf ist zu sehen, wie Oumoh einen festlichen weißen Tüllrock trägt und schließlich ihre Mutter wieder umarmen kann. „Diesen Moment werde ich nie vergessen“, sagte Inspektorin Maria Volpe von der Polizei. Italienische Medien berichteten, dass das Wiedersehen eine Überraschung für das Mädchen gewesen sei. 

Die Mutter habe in Tunesien festgesessen, während das kleine Kind auf der Insel Lampedusa mit anderen Flüchtlingen angekommen sei. Die beiden seien auf der Flucht gewesen, weil dem Mädchen die sogenannte Infibulation gedroht habe: Bei der Geschlechtsverstümmelung werden die weiblichen Genitalien zugenäht oder zugeklammert.

Italien ist von der Flüchtlingskrise besonders betroffen, weil die meisten Migranten über das Mittelmeer in dem Land ankommen - darunter auch Tausende unbegleitete Minderjährige.

UN-Flüchtlingshilfswerk: 700 Migranten in einer Woche ertrunken

dpa

Rubriklistenbild: © Screenshot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Grausiger Fund in einem Auto: Zeugen entdecken drei Leichen und alarmieren die Polizei. Die Ermittler vermuten eine Familientragödie.
Grusliger Fund: Drei Tote in Tiefgarage gefunden
Rote Linie für "Autofahrer-Pranger"
Fahren Autofahrer vorsichtiger, wenn ihr Fahrstil von anderen öffentlich bewertet wird? Diese Frage bleibt vor Gericht in Münster offen. Denn es geht um Verstöße gegen …
Rote Linie für "Autofahrer-Pranger"
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich
Am Donnerstag wurde auf Helgoland eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Zuvor wurden rund 800 Menschen evakuiert.
Wegen Fliegerbombe: Halb Helgoland evakuiert - Entschärfung erfolgreich
Gericht verbietet Geschlechterquote für Aufnahme in Gymnasium
Die Klage eines Jungen, der in ein koedukatives Gymnasium aufgenommen werden wollte, ist vom OVG Berlin abgewiesen worden. Die Berufung auf eine Geschlechterquote sei …
Gericht verbietet Geschlechterquote für Aufnahme in Gymnasium

Kommentare