Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München

Wetterdienst warnt: Extremwetterlage rund um München
+
Die Überreste der am 17. Juli abgeschossenen Maschine der Malaysia Airlines.

Sicherheitslage weiter kritisch

Flug MH17: Reste von Opfern geborgen

Den Haag - Ein niederländisches Bergungsteam hat an der Absturzstelle des Passagierfluges MH17 in der Ostukraine erneut Überreste von Opfern geborgen.

Das teilte die niederländische Regierung am Freitagabend in Den Haag mit. Die Leichenteile würden nun in der ukrainischen Stadt Charkow von forensischen Experten untersucht und sollten später in die Niederlande ausgeflogen werden. Bei dem mutmaßlichen Abschuss der Maschine der Malaysia Airlines am 17. Juli waren 298 Menschen getötet worden - die meisten der Opfer kamen aus den Niederlanden.

Bisher wurden 289 der Toten identifiziert. Von neun Menschen hatten die Experten im niederländischen Hilversum bisher keine DNA feststellen können. Wegen der andauernden Kämpfe in dem Gebiet waren die Bergungsarbeiten unterbrochen worden. Das niederländische Bergungsteam hatte am Freitag überraschend die Unglücksstelle gemeinsam mit dem ukrainischen Katastrophenschutz besucht. Ob die Bergungsarbeiten fortgesetzt werden, ist unklar. „Die Sicherheitslage bleibt undeutlich“, sagte Ministerpräsident Mark Rutte. „Wir entscheiden das von Tag zu Tag.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
Nach der Londoner Brandkatastrophe schauen sich die Behörden auch in Deutschland die Hochhäuser genau an. Als erste Konsequenz wird nun in Wuppertal ein Hochhaus geräumt.
Wuppertal: Hochhaus wird wegen möglicher Feuergefahr geräumt
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Unglaubliche Geschichte aus Nordafrika: Ein junger Flüchtling hat sich in Marokko unter einem Reisebus eingehängt - und gelangte damit bis nach Sevilla. 
250 km von Marokko bis Spanien: Flüchtling hängt sich unter Bus ein
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Die Blauflügelamazone unterscheidet sich in Gefieder und Lauten von ähnlichen Arten in der Region. Die Spezies soll sich vor rund 120.000 Jahren aus einer verwandten Art …
Neue Papageienart in Mexiko entdeckt

Kommentare