+
Aufräumarbeiten an der Absturzstelle von Flug MH17 in der Ost-Ukraine.

Dorf entging knapp einer Katastrophe

Flug MH17: Neues Video zeigt Minuten nach Absturz 

Hrabowe - Während die Aufräumarbeiten an der Absturzstelle von Flug MH17 in vollem Gange sind, ist jetzt ein Handy-Video aufgetaucht, das die Minuten nach dem Crash der Unglücksmaschine zeigt.

Der Clip macht deutlich, wie knapp die Bewohner von Hrabowe in der Ost-Ukraine einer Katastrophe entgangen sind. Während einige von ihnen starr vor Schreck auf die schwarze Rauchsäule starren, die unmittelbar vor ihnen am Himmel aufsteigt, rennen andere zum Wrack hin und versuchen, kleinere Brände mit Wassereimern zu löschen. Wieder andere erkennen gleich, dass hier jede Hilfe zu spät kommt. Das Video soll von der Associated Press als echt eingestuft worden sein und zeigt wohl die ersten Aufnahmen nach dem Absturz.

Video

Wer für den fatalen Crash der Boeing 777 der Malaysia Airlines am 17. Juli 2014 verantwortlich ist, ist bis heute nicht endgültig geklärt. Der Westen verdächtigt pro-russische Separatisten für die Tat, bei der alle 298 Menschen an Bord ums Leben kamen. 

Malaysia Airlines-Flug MH17 abgestürzt - Bilder

Malaysia Airlines-Flug MH17 abgestürzt - Bilder

hn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verdächtiger nach Tod eines Polizisten wieder auf freiem Fuß
Ein Polizist stürzt mitten im Kölner Karnevalstreiben zwischen zwei Straßenbahnwagen und wird überrollt. Ein Verdächtiger, der in Untersuchungshaft kam, ist nun wieder …
Verdächtiger nach Tod eines Polizisten wieder auf freiem Fuß
Schulbusunfall auf dem Weg zum Schwimmen verunglückt
Auf dem Weg zum Schwimmunterricht verunglückt ein Schulbus mit 40 Kindern. Das Fahrzeug stößt mit mehreren Autos zusammen und kracht gegen eine Hauswand. Ein Kleinkind …
Schulbusunfall auf dem Weg zum Schwimmen verunglückt
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot
Tragischer Unfall in Brasilien. Ein 17-jähriges Mädchen wurde am Sonntag leblos von ihren Verwandten aufgefunden. Die Kopfhörer in ihren Ohren waren geschmolzen.
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot
Gericht: Angreifer wollte mit Samuraischwert nicht töten 
Für eine tödliche Attacke mit einem Samuraischwert hat das Kölner Landgericht am Mittwoch einen Angeklagten zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt.
Gericht: Angreifer wollte mit Samuraischwert nicht töten 

Kommentare