+
Anfang der Woche war bereits eine erste Bombe auf dem Areal des Flughafens entdeckt und gesprengt worden.

Starts und Landungen betroffen

Weltkriegsbombe am Düsseldorfer Flughafen gesprengt

Düsseldorf - Am Düsseldorfer Flughafen ist eine weitere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Sie wurde am Freitagmorgen gesprengt. Starts und Landungen wurden verschoben.

Am Düsseldorfer Flughafen ist eine 2,5-Zentnerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg kontrolliert gesprengt worden. Für rund 15 Minuten musste dafür am Freitagmorgen der Flugverkehr eingestellt werden, wie ein Flughafensprecher mitteilte. Die Sprengung sei ohne Zwischenfälle verlaufen. Drei Flüge starteten und landeten mit Verspätung, ein weiterer Flug wurde nach Münster umgeleitet. Alle Flughafengebäude und Terminals blieben dem Sprecher zufolge geöffnet. Die Anwohner in der Nachbarschaft des Flughafens konnten in ihren Wohnungen bleiben.

Der Blindgänger war in der Nacht zum Freitag freigelegt worden, nachdem bei Sondierungsarbeiten verdächtige Gegenstände aufgefallen waren. Die Arbeiter fanden bei der nächtlichen Suche noch einen zweiten Sprengkörper, bei dem der Zünder schon entfernt war. Erst am Montagmorgen hatte eine 125-Kilo-Bombe auf dem Gelände des Flughafens den Flugbetrieb kurzzeitig lahmgelegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare