+
Dank Hündin Black konnte am Frankfurter Flughafen ein Schmuggel aufgedeckt werden.

In Frankfurt

Flughafen: Zoll öffnet Koffer - und macht Millionen-Entdeckung

  • schließen

Ein Spürhund namens Black hat am Frankfurter Flughafen einen großen Drogenschmuggel aufgedeckt. Der Zoll fand 38 Kilo pures Verderben.

Frankfurt - Der Rauschgiftspürhund Black hat die Zollbeamten in Frankfurt am Main auf einen Koffer aufmerksam gemacht. In dem Gepäckstück fanden die Beamten eine beachtliche Menge an Drogen. Über den Vorfall berichtet extratipp.com*.

Frankfurt Flughafen: Hündin schnüffelt an Koffer und schlägt sofort Alarm

Am 22. Februar kontrollierte der Zoll am Flughafen in Frankfurt zwei Koffer aus Sao Paulo in Brasilien. Mit dabei: die dreijährige belgische Schäferhündin Black. Der Rauschgiftspürhund verharrte an der Geruchsquelle - für die Beamten ein klares Indiz dafür, dass die Hündin etwas gerochen haben muss. Sofort öffnete der Hundeführer die beiden Koffer und wurde fündig: 28 Blechdosen mit angeblicher Babynahrung, in denen sich das pure Verderben befand. Die Schmuggler wollten 38 Kilogramm Kokain von Brasilien nach China schmuggeln - doch Black machte ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Der 50-jährige Drogenkurier aus China wurde am Frankfurter Flughafen vorläufig festgenommen. Der Schwarzmarktwert des Kokains belaufe sich laut der Pressemitteilung des Hauptzollamts auf rund 1,4 Millionen Euro. Christine Straß, die Pressesprecherin des Hauptzollamts in Frankfurt am Main sagte zu dem Fund: "38 Kilogramm Kokain bei einem Aufgriff im Reiseverkehr kann man schon als Rekordmenge bezeichnen. Nicht nur ein schöner Erfolg für Black, die erst seit kurzer Zeit ihre Ausbildung absolviert hat und für das Hauptzollamt Frankfurt am Main im Einsatz ist."

Als Babynahrung getarnt: 38 Kilo Kokain.

Flughafen Frankfurt: Drehkreuz für Drogenschmuggel

Der Flughafen in Frankfurt ist der größte in Deutschland und ein Drehkreuz für den weltweiten Schmuggel von Drogen. Täglich landen ca. 35 Maschinen aus Südamerika, Afrika sowie dem Nahen und Fernen Osten - Hochrisikoflüge im Bezug auf den Drogenschmuggel. Im Jahr 2017 wurden bei 13.889 Aufgriffen im Post, Fracht-, und Reiseverkehr insgesamt 7.045 Kilogramm Rauschgift sichergestellt.

Großer Erfolg für die Hündin Black.

Mehr: Frankfurt Flughafen: Flüchtling rennt hüllenlos über Vorfeld - Foto zeigt die irre Flucht vor Polizei, wie extratipp.com* berichtet.

Flughafen Frankfurt: Zoll kontrolliert Pass - Mann entpuppt sich als Monster

Natascha Berger

* extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen
Die Masern breiten sich vielerorts gefährlich aus. Vor allem in Afrika infizieren sich viele Menschen mit der hochansteckenden Krankheit. Die Zahl der Todesfälle steigt …
Zahl der Todesopfer durch Masern deutlich gestiegen
Missbrauch vor laufender TV-Kamera: Kandidatin bei „Big Brother“ offenbar vergewaltigt 
Diese Nachricht schockiert: in Spanien wurde eine Kandidatin des Formats „Big Brother“ offenbar Opfer eines Missbrauchs. Die Reaktion der Produktion schockiert. 
Missbrauch vor laufender TV-Kamera: Kandidatin bei „Big Brother“ offenbar vergewaltigt 
Verstecktes Detail auf Bild: Kaum jemand erkennt, was sich hier im Holz verbirgt
Im Internet werden allerhand Fotos geteilt. Bei diesem Bild müssen die Internetuser aber zweimal hinsehen, um das unglaubliche Detail zu erkennen.
Verstecktes Detail auf Bild: Kaum jemand erkennt, was sich hier im Holz verbirgt
Schräges Detail auf diesem U-Bahn-Foto bleibt zunächst unbemerkt - dann geht vielen ein Licht auf
Sehen Sie es gleich? Dieses U-Bahn-Foto wirkt total normal. Doch es birgt ein schräges Detail, für das es gute Augen braucht.
Schräges Detail auf diesem U-Bahn-Foto bleibt zunächst unbemerkt - dann geht vielen ein Licht auf

Kommentare