+
An Bord eines "Dreamliners" der Ethiopian Airlines brach am Freitag auf dem Flughafen London Heathrow Feuer aus.

Feuer in Dreamliner: Flughafen Heathrow gesperrt

London - Der Flugbetrieb am Londoner Flughafen Heathrow ist nach Ausbruch eines Feuers an Bord eines Dreamliners vorübergehend unterbrochen worden.

Beide Rollbahnen wurden gesperrt, nachdem am Freitagnachmittag bei der Boeing 787 der Ethiopian Airlines ein Brand ausgebrochen war. Nach 90 Minuten wurde der Betrieb wieder aufgenommen. Eine Sprecherin des Flughafens sagte, es habe keine Opfer gegeben, da niemand an Bord gewesen sei. Fernsehbilder zeigten die Maschine bedeckt mit Schaum und umgeben von drei Löschzügen.

Bei einem zweiten Vorfall musste eine Boeing 787 der Fluglinie Thomson Airways auf dem Weg von Manchester nach Sanford im US-Bundesstaat Florida wegen eines technischen Problems nach Manchester zurückkehren. Es habe sich um eine "Vorsichtsmaßnahme" gehandelt, erklärte die Fluggesellschaft.

Der Dreamliner war im Januar wegen Problemen mit Lithium-Ionen-Batterien zu Nachrüstungen aus dem Verkehr gezogen worden. Bei zwei Maschinen hatten sich die Batterien überhitzt, wobei bei einem am Boden geparkten Flugzeug ein Feuer ausbrach. Boeing gelang es nicht, die Ursache des Problems zu identifizieren, doch setzte der Hersteller Änderungen um, mit denen nach eigenen Angaben die Sicherheit der Flugzeuge gewährleistet wird.

Nach dem Brand in Heathrow brach die Boeing-Aktie in New York um 6,4 Prozent ein.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Sie wurde 1901 in Südspanien geboren und ist nun mit 116 Jahren gestorben. Ana Vela Rubio war der wohl älteste Mensch Europas.
Ältester Mensch Europas mit 116 Jahren in Spanien gestorben
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Gleich zwei Fälle von absolutem Geschenke-Wahn sorgen für Aufsehen: Eine Mutter kauft ihren drei Kindern hunderte Geschenke. Und eine Arbeitslose gibt mehr als 2.000 …
Mutter kauft ihren Kindern hunderte Geschenke - und eine Arbeitslose gibt über 2.000 Euro aus
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Gruselige Vorstellung: Im Bodensee sollen sich laut Einschätzung der Polizei etwa 100 Leichen befinden. Sie tauchen womöglich nie wieder auf.
Polizei vermutet fast 100 Leichen im Bodensee
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden
In Kanada sind der Milliardär Barry Sherman und dessen Ehefrau Honey tot in ihrem Haus in Toronto aufgefunden worden. Die Polizei meldete am Freitag zwei "verdächtige" …
Pharma-Milliardär und Ehefrau tot in Luxus-Haus gefunden

Kommentare