+
Fundsache: Eine der drei herrenlosen Boeing 747 parkt auf dem Flughafen von Kuala Lumpur. Foto: Yus Rin

Flughafen in Malaysia sucht Besitzer herrenloser Jumbo-Jets

Kuala Lumpur (dpa) - Flugzeug gefunden - Besitzer dringend gesucht! In Malaysia sucht der örtliche Flughafenbetreiber MAHB mit Zeitungsanzeigen nach den Besitzern von drei herrenlosen Flugzeugen.

Die Maschinen vom Typ Boeing 747-200F seien auf dem internationalen Flughafen der Hauptstadt Kuala Lumpur zurückgelassen worden, teilte die Firma am Dienstag mit. Sollten die Flugzeuge nicht innerhalb von 14 Tagen abgeholt werden, werde die MAHB sie verkaufen, hieß es in den Anzeigen.

Eine solche Vorgehensweise sei üblich, etwa wenn Flugzeuge einer ausländischen Firma gehörten, die den Betrieb eingestellt habe. Es sei nicht möglich gewesen, die letzten bekannten Besitzer zu kontaktieren, sagte der MAHB-Geschäftsführer.

Mitteilung Malaysia Airports MABH

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brände in Schweden lodern weiter
Über Schwedens Wäldern liegt weiter dichter Qualm. So dicht, dass die Löschflugzeuge mancherorts nicht abheben können. Trotzdem gibt es erstmals seit Tagen gute …
Brände in Schweden lodern weiter
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Dem Kampf gegen HIV und Aids wird nicht mehr so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie früher. Experten schlagen aufgrund eines starken Anstieges von Neuinfektionen Alarm.
Kampf gegen Aids: Experten warnen vor dramatischem Scheitern
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Einen Albtraum musste eine 19-jährige Hamburgerin erleben, nachdem sie sich auf der Plattform Ebay-Kleinanzeigen für einen Job beworben hatte. Sie wurde …
Schreckliche Tat in Hamburg: 19-Jährige sucht bei Ebay nach Job - und wird vergewaltigt
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 
Weihnachten 1999 war der französische Drogenschmuggler Michael Blanc am Flughafen auf Bali mit 3,8 Kilogramm Haschisch erwischt worden. Erst 19 Jahre später darf er als …
Nach 19 Jahren Haft in Indonesien: Französischer Drogenschmuggler zurück in Europa 

Kommentare