+
Am Londoner Flughafen Luton hat die Polizei ein verdächtiges Gepäckstück gesprengt.

Vorsichtsmaßnahme

London: Polizei sprengt verdächtiges Gepäckstück

London - Am Londoner Flughafen Luton hat ein Bombenräumkommando ein Gepäckstück vorsichtshalber gesprengt.

Für Hunderte Reisende bedeutete der Einsatz am Montag stundenlange Verzögerungen, eine Gefahr bestand aber zu keiner Zeit, wie die Polizei mitteilte. Der Flughafen im Norden der britischen Hauptstadt war am Nachmittag evakuiert worden, nachdem im Bereich der Sicherheitskontrollen ein „verdächtiger Gegenstand“ aufgetaucht war. Terminal und Zugangsstraßen blieben über Stunden gesperrt. Am Abend teilte der Flughafen mit, der Verkehr könne bald wieder aufgenommen werden.

„Ein Passagier hatte einen verdächtigen Gegenstand in seinem Handgepäck“, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa. Die Sicherheitskräfte am Flughafen hätten daraufhin die Polizei informiert und diese ein Bombenräumkommando des Militärs. Da ihnen die Erklärung des Passagiers nicht ausreichte, hätten sie seine Tasche vorsichtshalber gesprengt. Vermutlich habe es sich um ein Elektrogerät für den Haushalt gehandelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Warm, wärmer, 2016: Das Jahr ist nun schon das dritte in Folge mit Temperaturrekord. Forscher weltweit schlagen Alarm - auch wenn 2017 etwas kühler werden könnte gehe es …
2016 bricht als drittes Jahr in Folge den Temperaturrekord
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Paris - Ein Lufthansa-Flugzeug ist nach der Landung am Pariser Flughafen Charles de Gaulle mit dem Vorderrad von der Rollbahn abgekommen. Es wird angenommen, dass Glätte …
Lufthansa-Maschine kommt in Paris von Rollbahn ab
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Saarbrücken - Auch am Mittwoch warten die Lottospieler auf ihre Glückszahlen. Hier finden Sie die Zahlen vom 18. Januar 2017.
Lotto am Mittwoch: Die Gewinnzahlen sind da
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs
Lieberose - Zum Wiehern: Bei einer Verkehrskontrolle in Brandenburg haben Polizisten in einem Kofferraum ein lebendes Shetland-Pony entdeckt.
Polizei stoppt Kleinwagen: Paar mit Pony im Kofferraum unterwegs

Kommentare