+
Fluglotsen im Dienst (Symbolfoto)

Fluglotse nachts im Dienst eingenickt

Washington - Zum fünften Mal seit Ende März ist in den USA ein Fall eines im Dienst eingeschlafenen Fluglotsen bekannt geworden.

Die Flugsicherheitsbehörde (FAA) kündigte am Samstag an, die Dienstpläne der Lotsen zu ändern. Der jüngste Fall betrifft einen Fluglotsen in einem Radarzentrum in Miami, das den Flugverkehr in großen Höhen regelt.

Ersten Ermittlungen zufolge verpasste der Lotse am frühen Samstagmorgen laut FAA keine Gespräche mit Piloten, und es kam zu keinerlei Beeinträchtigungen. Der Lotse, der Nachtschicht hatte, wurde vom Dienst suspendiert. Insgesamt befanden sich zu dieser Zeit in dem Radarzentrum zwölf Fluglotsen und zwei Vorgesetzte im Dienst. Der eingenickte Lotse wurde von einem Kollegen entdeckt, der den Vorfall meldete.

Als Reaktion auf die vier früheren derartigen Vorfälle hatte die FAA bereits angekündigt, die Nachtschicht auf Flughäfen, an denen nachts nur ein einzelner Lotse Dienst tat, umgehend mit einen zweiten Fluglotsen zu besetzen. FAA-Verwaltungschef Randy Babbitt kündigte am Samstag an, darüber hinaus würden binnen 72 Stunden auch die Dienstpläne überarbeitet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Eine schöne Frau spielt mit einem Baby-Löwen und muss schnell feststellen, dass das vielleicht keine gute Idee war. 
Sexy Model spielt mit Baby-Löwen - und bereut es sofort
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Lotto am Samstag vom 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen.
Lotto am Samstag 24.06.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Eine Modekette produzierte Badeanzüge für Kinder mit der beliebten Meerjungfrau Arielle als Motiv. Doch auf den Kinderklamotten waren die blanken Brüste von Arielle zu …
Eltern geschockt: Modekette verkauft Badeanzug mit barbusiger Arielle
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?
Gerade läuft es vielen Menschen kalt den Rücken herunter: Im Netz sorgt ein Video einer riesigen Schnecke für Gänsehaut und Angstzustände. 
Monster-Schnecke gefilmt: Sind diese Aufnahmen echt?

Kommentare