Fluglotsenfehler: Beinahe-Kollision über Australien

Darwin - Zwei Qantas-Flugzeuge mit zusammen 270 Menschen an Bord sind über der australischen Stadt Darwin nur knapp an einer Katastrophe vorbeigeschrammt.

 Ein Fluglotse wurde vom Dienst suspendiert, berichtete das Verteidigungsministerium am Mittwoch. Er soll eine gestartete und eine landende Maschine irrtümlich auf die gleiche Flughöhe dirigiert haben. Nach einem Alarm korrigierte er seine Instruktionen. Die Maschinen seien am 2. Oktober im Abstand von weniger als 250 Metern übereinander geflogen, berichtete die Zeitung „Northern Territory News.“ Eine Maschine war auf dem Weg nach Melbourne, die andere kam aus Alice Springs.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare