Nachricht per Mail

Bombendrohung in Hamburg: Flugzeug geräumt

Hamburg - Wegen einer Bombendrohung hat ein Flugzeug der Norwegian Air Inter am Hamburger Flughafen erst mit mehrstündiger Verspätung starten können.

Nach Angaben der Polizei war am Sonntag gegen 20.00 Uhr - rund 15 Minuten vor dem geplanten Start der Maschine nach Barcelona - beim Flughafen und bei der Bundespolizei per E-Mail eine Bombendrohung eingegangen. Daraufhin sei die Maschine geräumt worden. Die Passagiere konnten erst wieder einsteigen, nachdem das Flugzeug überprüft worden war, wie eine Polizeisprecherin sagte. Die weiteren Ermittlungen habe die Bundespolizei übernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare