Flugzeug vom Hudson River kommt ins Museum.

Flugzeug vom Hudson River kommt ins Museum

Charlotte - Zwei Jahre nach seiner spektakulären Notwasserung auf dem Hudson River in New York soll der Airbus A320 seinen damaligen Bestimmungsort Charlotte doch noch erreichen - wenn auch ohne Passagiere.

Das dortige Luftfahrtmuseum und die Versicherung, der das Flugzeug gehört, hätten sich bereits fast vollständig auf eine Kaufvereinbarung geeinigt, berichtete der “Charlotte Observer“ am Mittwoch. Flug Nummer 1549 war nach dem Start vom Flughafen LaGuardia in einen Vogelschwarm geraten und musste notlanden.

Der Pilot des US-Airways-Flugzeugs, Chesley Sullenberger, avancierte daraufhin zum Helden, rettete er durch sein couragiertes Verhalten doch 155 Passagieren und Besatzungsmitgliedern das Leben. Derzeit wird der Rumpf der Maschine in einem Lagerhaus in New Jersey aufbewahrt. Wie viel das Museum für den Airbus bezahlt, wollte Präsident Shawn Dorch nicht mitteilen. Er hoffe aber, dass die Maschine spätestens ab Mai ausgestellt werden könne, sagte Dorch.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Mexiko-Stadt (dpa) - Mittels 3D-Technik haben Forscher dem ältesten bekannten Skelett Amerikas ein Gesicht gegeben. Nach der Rekonstruktion hatte "Naia" asiatische Züge, …
Gesicht des ältesten Skeletts Amerikas rekonstruiert
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Der Bayreuther Polizei ist am Freitagnachmittag bei einem Tweet ein Fauxpas unterlaufen. Wegen eines abgebildeten Dirndl-Dekolletés handelten sich die Beamten eine Rüge …
Holz vor der Hütt‘n - Polizei-Tweet sorgt für Empörung bei Frauen
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel
Horst Schürmann ist seit mehr als zwei Jahren obdachlos. Der Rentner lebt in seinem Auto und beschäftigt unter anderem die Caritas und seine Heimatstadt Solingen.
Aus der Wohnung geworfen: Rentner lebt seit zwei Jahren in seinem Opel

Kommentare