+
Die Boeing 777 musste nahe einer Landebahn einer Militärbasis notlanden

Anrufer droht mit Bombe - Notlandung

Vancouver - Wegen eines Drohanrufs im Call Center einer Fluggesellschaft, musste eine Passagiermaschine in Kanada notlanden. Der unbekannte Anrufer hatte mit einer Bombe gedroht.

Nach Hinweisen auf eine Bedrohung an Bord ist am Dienstag eine Maschine der Fluggesellschaft Korean Airlines auf einem Luftwaffenstützpunkt nahe der kanadischen Stadt Vancouver notgelandet. Rund eine halbe Stunde nach dem Start in Vancouver sei im Call Center der Fluglinie in den USA ein Drohanruf eingegangen, teilte Korean Airlines mit.

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Kurioses zwischen Himmel und Erde

Die Boeing 777 auf dem Weg nach Seoul sei daraufhin umgeleitet worden und auf einer Insel vor der kanadischen Westküste gelandet. Laut einem Bericht der Rundfunkanstalt Canadian Broadcasting Corp. handelte es sich bei dem Anruf im Büro der Fluggesellschaft in Los Angeles um eine Bombendrohung. Zwei Kampfflugzeuge der US-Luftwaffe hätten die Maschine eskortiert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Nachdem bei der polnischen Staatsbahn eine ernstzunehmende Bombendrohung einging, reagierte das zuständige Kommando sofort und evakuierte den Zug.
Nach Bombendrohung: Zug gestoppt und geräumt
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Mit dieser Entdeckung hätten belgische Polizei in Ostende wohl im Traum nicht gerechnet: Die Beamten stießen auf eineinhalb Tonnen reines Kokain im Schätzwert von 225 …
Wahnsinns-Fund: Eineinhalb Tonnen reines Kokain entdeckt
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Der Armdrück-Wettbewerb innerhalb einer argentinischen TV-Show wurde von einem lauten Knacksen unterbrochen. Später war klar: Einer Kandidatin wurde live im TV der Arm …
Live im TV: Frau bricht sich Ellenbogen bei Armdrück-Show
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein
Manch einer grinst von einem Ohr zum anderen, ein anderer verzieht nur leicht die Mundwinkel nach oben. Was besser ankommt? Kommt ganz drauf an, zeigt eine neue Studie.
Das perfekte Lächeln: Weniger kann mehr sein

Kommentare