Zielflughafen war Berlin-Tegel

Flugzeug landet zweimal ungeplant in Dresden

Dresden - Ein aus Marokko kommendes Flugzeug musste am Sonntagabend zweimal ungeplant in Dresden landen.

Zunächst musste der in Casablanca gestartete Flieger wegen Eisnebels am Zielflughafen Berlin-Tegel nach Sachsen ausweichen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Acht Passagiere verließen daraufhin die Maschine in Dresden.

Kurz nachdem das Flugzeug dann wieder mit Kurs Berlin gestartet war, musste es erneut umkehren und in Dresden landen - diesmal wegen technischer Probleme. Die verbliebenen 41 Reisenden wurden schließlich mit einem Bus nach Berlin gebracht.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Polizei schreibt Umweltsünder an
Die illegale Ablagerung von Bauschutt sorgt für Ärger bei der Polizei Heilbronn. Diesem machte sie mit einer genialen Aktion Luft.
Polizei schreibt Umweltsünder an
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Einen eher kuriosen Einsatz hatten Polizisten im unterfränkischen Bergrheinfeld. Dabei ging es um einen alkoholisierten Waschbären.
Betrunkener Waschbär sorgt für Polizeieinsatz
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Eine 74-Jährige hätte am Sonntag eine riskante Aktion beinahe mit dem Leben bezahlt. Nur die schnelle Reaktion eines Lokführers verhinderte Schlimmeres.
Blitz-Reaktion von Lokführer rettet Frau das Leben
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus
Auf Bali brodelt der Vulkan Mount Agung weiter vor sich hin. Befürchtet wird, dass er jederzeit ausbrechen kann. Trotzdem weigern sich Zehntausende, die Region zu …
Zehntausende harren trotz Gefahr an Vulkan auf Bali aus

Kommentare