+
Zwei Rettungskräfte inspizieren das Wrack der verunglückten Militärmaschine in Sri Lanka. Vier Menschen kamen bei dem Absturz ums Leben.

Ein weiterer Insasse schwer verletzt

Vier Tote bei Absturz einer Militärmaschine

Colombo - Beim Absturz eines militärischen Flugzeugs sind am Freitagmorgen vier Insassen der Maschine ums Leben gekommen. Eine fünfte Person überlebte schwer verletzt.

Beim Absturz eines Militärflugzeugs in Sri Lanka sind vier Besatzungsmitglieder getötet worden. Die Maschine sei am Freitagmorgen rund zwölf Kilometer von der Hauptstadt Colombo entfernt in einer Kautschukplantage niedergegangen, teilte die Polizei mit. Ein fünfter Insasse sei mit schweren Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Flugzeug verfehlte demnach nur knapp eine Siedlung. Mindestens zwei Häuser seien durch Trümmerteile beschädigt worden. Augenzeugen zufolge herrschte zum Zeitpunkt des Absturzes in der Gegend starker Nebel.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Langweiliger Büro-Hengst lässt sich Bart stehen - und wird zum heißen Super-Model
Er war klassischer Büroangestellter. Kategorie Versicherung. Nach seiner Verwandlung ist er nun ein Topmodel. Irre!
Langweiliger Büro-Hengst lässt sich Bart stehen - und wird zum heißen Super-Model
Fünf Umfrage-Teilnehmer erinnern sich: Unsere Träume mit 17 und was daraus wurde
Wir fragten in unserem deutschlandweiten Umfrage unsere Leser nach Ihrem Leben im Alter von 17 Jahren. Wovon haben Sie geträumt? Mit fünf Lesern haben wir persönlich …
Fünf Umfrage-Teilnehmer erinnern sich: Unsere Träume mit 17 und was daraus wurde
Überlebende des Schulmassakers kämpfen gegen laxe US-Waffengesetze
Nach dem Schulmassaker in Florida wollen überlebende Schüler  am 24. März in Washington für schärfere Waffengesetze demonstrieren.
Überlebende des Schulmassakers kämpfen gegen laxe US-Waffengesetze
WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa
Kopenhagen (dpa) - In Europa sind nach einer Bilanz der Weltgesundheitsorganisation (WHO) im vergangenen Jahr 35 Menschen an Masern gestorben. Mehr als 21.000 hätten …
WHO zieht Bilanz für 2017: Masern sind zurück in Europa

Kommentare