+
Ein Kleinflugzeug ist in der Nähe des Nobelskiorts St. Moritz in der Schweiz abgestürzt. Die beiden Piloten sind tot.

St. Moritz: Flugzeug abgestürzt - Zwei Tote

Genf - In der Schweiz ist am Sonntagnachmittag im Kanton Graubünden ein Flugzeug abgestürzt. Das Wrack steht in Flammen. Zwei Menschen sind tot. Rettungskräfte sind mit einem Großaufgebot vor Ort.

In der Schweiz ist am Sonntagnachmittag nahe des Skiortes St. Moritz ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die beiden Piloten seien ums Leben gekommen, sagte ein Sprecher der Kantonspolizei Graubünden in Chur. Passagiere seien nicht an Bord gewesen. Das Flugzeug habe in dichtem Schneetreiben auf dem Flughafen Engadin bei Samedan im Kanton Graubünden landen wollen, berichtete die Schweizer Nachrichtenagentur SDA. Es sei dann aber abgedreht und am Dorfrand von Bever abgestürzt.

Bilder vom Flugzeugabsturz in der Nähe von St. Moritz

Bilder: Flugzeugabsturz mit zwei Toten in St. Moritz

 Die Absturzstelle liege an einer Trafostation, 50 Meter vom Bahnhof und knapp 100 Meter von einem Wohnhaus entfernt, hieß es weiter. Die Maschine sei sofort in Flammen aufgegangen. Da bei dem Absturz Stromleitungen beschädigt wurden, hatten einige Orte der Region zeitweise keinen Strom mehr. Die Identität der Toten war zunächst unklar. Der Flughafen Engadin wird vor allem von Privatjets angesteuert. Der mondäne Skiort St. Moritz liegt nur wenige Kilometer entfernt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Die Bewohner eines geräumten Hochhauses in Dortmund können nach Einschätzung des Eigentümers frühestens in zwei Jahren in ihre Wohnungen zurückkehren.
Geräumtes Hochhaus in Dortmund wohl erst in zwei Jahren bewohnbar
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Vor der Kanareninsel Teneriffa sind am Montag zwei deutsche Urlauber ertrunken. Das teilte die Regionalregierung mit.
Trotz Badewarnung: Zwei deutsche Urlauber vor Teneriffa ertrunken
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Schon 71 "Behinderungen durch Drohnen" haben Piloten in Deutschland gemeldet. Einen Zusammenstoß gab es hierzulande aber noch nicht. Dies ist nun in Kanada passiert.
Passagierflugzeug in Kanada stößt mit Drohne zusammen
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei
Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit dem Ex-Hurrikan „Ophelia“ in Irland am Montag ist auf drei gestiegen. 
Ex-Hurrikan „Ophelia“: Zahl der Toten steigt auf drei

Kommentare