Pilot und Kontrollturm verstehen sich falsch

Flugzeugentführung war Missverständnis

Amsterdam - Entwarnung: Die angebliche Entführung eines Passagierflugzeugs am Amsterdamer Flughafen Schiphol ist offensichtlich auf ein Missverständnis zurückzuführen.

Die spanische Fluggesellschaft Vueling hat eine angebliche Geiselnahme an Bord einer Maschine dementiert. Eine Sprecherin sagte nach Angaben der Madrider Online-Zeitungen „elmundo.es“ und „elpais.com“ am Mittwoch, an Bord des in Amsterdam gelandeten Flugzeugs sei alles okay. Es habe ein Missverständnis in der Kommunikation zwischen dem Piloten und dem Kontrollturm gegeben. Passagiere in dem spanischen Airbus sagten dem niederländischen Radiosender NOS am Telefon, dass es an Bord keine Probleme gebe. „Wir sind selbst erstaunt, was hier los ist“, sagte eine Frau.

Der Airbus der spanischen Fluggesellschaft Vueling mit 193 Passagieren war gegen 14 Uhr unter Begleitung von zwei F-16-Kampfjets der niederländischen Armee gelandet. Es kam aus Malaga. Das nationale Koordinationszentrum zu Terrorismus erklärte, dass es keine Funkverbindung mit dem Piloten gegeben habe und eine Geiselnahme nicht ausgeschlossen werden konnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kernfusionsexperiment "Wendelstein" in bedeutender Phase
Vollgas im Kernfusionsexperiment "Wendelstein 7-X": Die Forscher wollen jetzt fusionsrelevante Plasmen erzeugen. Die Forschungsanlage ist gerüstet für die zweite …
Kernfusionsexperiment "Wendelstein" in bedeutender Phase
Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Haben Männer oder Frauen mehr Sexpartner? Und wie treiben es die Menschen in Deutschland am liebsten? Fragen, die jeden interessieren, über die aber kaum jemand spricht. …
Männer geben doppelt so viele Sexpartner an wie Frauen
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
24. August 2016: Bei einem Erdbeben sterben in Mittelitalien Hunderte Menschen. Die Gegend liegt in großen Teilen immer noch in Trümmern.
Gedenken an den Jahrestag des schweren Erdbebens in Italien
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Bei einem schweren Unfall im saarländischen Saarwellingen ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 

Kommentare