+
Der 64-Jährige Angeklagte hat über seine Anwältin zugegeben, 2009 eine damals 16-jährige Tochter des bereits verurteilten Detlef S. vergewaltigt zu haben.

Fluterschen-Missbrauch: Prozessserie endet mit Haftstrafe

Koblenz - Die Prozessserie um die aufsehenerregenden Missbrauchsfälle im Westerwalddorf Fluterschen ist zu Ende: Knast für den Mann, dem ein Vater seine Töchter zum Sex verkauft hatte.

Am Dienstag schickte das Landgericht Koblenz einen Mittäter für drei Jahre und zehn Monate ins Gefängnis. Der 64-Jährige hatte über seine Anwältin zugegeben, 2009 eine damals 16-jährige Tochter des bereits verurteilten Detlef S. vergewaltigt zu haben. Zudem hatte er das Mädchen viermal sexuell missbraucht. Er war einer der drei Männer, an die der Haupttäter Detlef S. seine beiden Töchter für Sex verkaufte.

Detlef S. war im März in Koblenz zu vierzehneinhalb Jahren Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Er hatte gestanden, seine inzwischen erwachsene Tochter, eine Stieftochter und deren Zwillingsbruder hundertfach missbraucht zu haben.

In einem weiteren Verfahren war im Mai ein anderer Mann wegen Beihilfe zur Vergewaltigung sowie sexuellen Kindesmissbrauchs zu neun Jahren Haft verurteilt worden. Der dritte Beteiligte lebt nicht mehr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Currywurst mit Pommes sind in Deutschlands Kantinen weiter hoch im Kurs. Aber die Unternehmen achten auch zunehmend auf gesunde Ernährung ihrer Mitarbeiter.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Weil er sich über einen auf der Straße stehenden Rettungswagen im Einsatz ärgerte, hat sich ein rabiater 86-jähriger Autofahrer in Schleswig-Holstein mit seinem Wagen …
Rabiater Rentner rammt Rettungswagen im Einsatz
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Etwa 2300 Badestellen in der Bundesrepublik listet der neue Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer auf. Lediglich fünf davon bekommen die Beurteilung …
Qualität der Badegewässer in Deutschland bleibt hoch
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner
Weil sie angeblich keinen Respekt gegenüber seiner Religion gezeigt haben, mussten zwei Menschen sterben. Die Ermittler verhafteten neben dem Mörder noch eine Person.
Zum Islam konvertierter Ex-Neonazi tötet zwei Mitbewohner

Kommentare