Vor allem Senioren betroffen

Rund 300.000 Deutsche Opfer von Telefonbetrug

Wiesbaden/München - Bis zu 300.000 Opfer betrügerischer Telefonanrufe hat das Bundeskriminalamt (BKA) seit 2010 einem Bericht zufolge in Deutschland gezählt.

Diese Zahl habe BKA-Präsident Jörg Ziercke vor der Innenministerkonferenz genannt, berichtet das Magazin „Focus“. Das BKA hatte vor allem Senioren bereits im September davor gewarnt, dass Call-Center-Betrüger sie mit falschen Gewinnversprechen um viel Geld prellen.

Die Höhe des Schadens bezifferte das BKA damals auf mindestens 23 Millionen Euro bei einer Dunkelziffer von mehr als 100.000 Opfern. Die Betrüger riefen meist aus der Türkei an und gäben sich als Rechtsanwälte und Polizisten aus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Moral und Emotion pushen Posts
Was geht viral? Für politische Posts in sozialen Netzwerken haben Forscher eine Antwort gefunden. Ein Ergebnis auch: Die hohe Reichweite beschränkt sich hauptsächlich …
Moral und Emotion pushen Posts
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause
Als eine Gruppe Jugendlicher einen geklauten Autoscooter nach Hause schieben wollte, wurden sie der Polizei gemeldet. Dennoch konnten die Diebe entkommen.
Jugendliche schieben diesen Autoscooter nach Hause

Kommentare