+
Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Menschen Tipptechniken ihren Tätigkeiten anpassen. Foto: Oliver Berg

Forscher: Zehnfingersystem auf Tastatur nicht unbedingt schneller

Helsinki (dpa) - Die Anzahl der Finger auf einer Tastatur bestimmt nach Erkenntnissen finnischer Forscherer nicht die Tippgeschwindigkeit.

Menschen, die sich das Zehnfingersystem angeeignet haben, tippen nicht unbedingt schneller als andere, wie eine aktuelle Untersuchung der Aalto-Universität in Helsinki ergab. Die Wissenschaftler gehen vielmehr davon aus, dass die Computernutzer Tipptechniken ihren Tätigkeiten anpassen.

Das Zehnfingersystem sei zum Tippen von einfachem Text auf Schreibmaschinen entwickelt worden, sagte Studienautorin Anna Maria Feit. Es sei nicht mehr vorteilhaft, wenn man Tastenkombinationen in Fotobearbeitungsprogrammen eingebe oder die Tastatur zur Steuerung von Computerspielen nutze und dabei eine Hand auf der Maus habe.

Für die Studie wurde das Tippverhalten von 30 Probanden untersucht, heißt es in einer Mitteilung vom Montag. Zum Einsatz kamen dabei spezielle Kameras, die Fingerbewegungen beim Tippen aufzeichneten.

Auch wenn das Zehnfingersystem nicht unbedingt schneller ist, hat es den Angaben nach auch Vorteile gegenüber selbst erlernter Techniken. Studienteilnehmer, die nie einen Tipp-Kurs belegt hatten, schauten ungefähr doppelt so oft auf ihre Finger und die Tastatur, wie Menschen mit dem klassischen Schreibmaschinen-Tippsystem.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
Rettungskräfte werden beim Eintreffen vor einem Pflegeheim von Jugendlichen angegriffen, dabei wird eine Notärztin schwer verletzt. Laut Joachim Herrmann wird nun eine …
Notärztin von zwei Jugendlichen attackiert und schwer verletzt: Wird der Täter abgeschoben?
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Geduldprobe zu Urlaubsbeginn: Statt rasch zum Ferienziel zu gelangen stehen viele genervte Autofahrer stundenlang auf den Autobahnen. Der ADAC hat drei Erklärungen dafür.
10.200 Kilometer: Sommerferien beginnen mit Staurekord
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
In Wardenburg ereignete sich am Sonntagmorgen ein schwerer Unfall, bei dem die zwei Insassen eines Autos ums Leben kamen. Der 25-jährige Fahrer hatte nach ersten Angaben …
Tödlicher Unfall in Niedersachsen: Zwei Männer werden aus Auto geschleudert
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares
Bizarrer Vorfall im thüringischen Kölleda, wie man ihn wohl nur seinen ärgsten Feinden wünscht: Zwei Autos wurden mit menschlichen Fäkalien überschüttet.
Thüringen: Widerliche Attacke auf die Autos eines Paares

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.