+
Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass Menschen Tipptechniken ihren Tätigkeiten anpassen. Foto: Oliver Berg

Forscher: Zehnfingersystem auf Tastatur nicht unbedingt schneller

Helsinki (dpa) - Die Anzahl der Finger auf einer Tastatur bestimmt nach Erkenntnissen finnischer Forscherer nicht die Tippgeschwindigkeit.

Menschen, die sich das Zehnfingersystem angeeignet haben, tippen nicht unbedingt schneller als andere, wie eine aktuelle Untersuchung der Aalto-Universität in Helsinki ergab. Die Wissenschaftler gehen vielmehr davon aus, dass die Computernutzer Tipptechniken ihren Tätigkeiten anpassen.

Das Zehnfingersystem sei zum Tippen von einfachem Text auf Schreibmaschinen entwickelt worden, sagte Studienautorin Anna Maria Feit. Es sei nicht mehr vorteilhaft, wenn man Tastenkombinationen in Fotobearbeitungsprogrammen eingebe oder die Tastatur zur Steuerung von Computerspielen nutze und dabei eine Hand auf der Maus habe.

Für die Studie wurde das Tippverhalten von 30 Probanden untersucht, heißt es in einer Mitteilung vom Montag. Zum Einsatz kamen dabei spezielle Kameras, die Fingerbewegungen beim Tippen aufzeichneten.

Auch wenn das Zehnfingersystem nicht unbedingt schneller ist, hat es den Angaben nach auch Vorteile gegenüber selbst erlernter Techniken. Studienteilnehmer, die nie einen Tipp-Kurs belegt hatten, schauten ungefähr doppelt so oft auf ihre Finger und die Tastatur, wie Menschen mit dem klassischen Schreibmaschinen-Tippsystem.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel
Im Berliner Flughafen Tegel hat ein Leibwächter des Landeskriminalamtes aus Versehen einen Schuss aus seiner Dienstpistole abgegeben.
LKA-Leibwächter schießt im Flughafen Tegel
Marseille: Auto rast in zwei Bushaltestellen - eine Tote
Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona ist ein Auto in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille in zwei Bushaltestellen gefahren und hat einen Menschen getötet.
Marseille: Auto rast in zwei Bushaltestellen - eine Tote
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert
Ein schrecklicher Unfall in einem Krankenhaus sorgt gerade für Fassungslosigkeit bei Familie, Freunden und dem Klinikpersonal: Eine Frau wurde von einem Aufzug halbiert.
Horror-Unfall: 26-jährige Mutter in Krankenhaus von Aufzug halbiert

Kommentare