+
Mohammad Sani starb 39 Tage nach der Diagnose an einem Keimzelltumor.

Fotografiert von seinem Bruder

Bewegende Bilder: Letzte Tage eines Krebskranken

Putrajaya - Bilder, die weh tun: Der malaysische Fotojournalist Ahmad Yusni hat die letzten Tage im Leben seines krebskranken Bruders Mohammad Sani dokumentiert.

Die Fotos sind grau in grau und doch stechend scharf - und sie tun dem Betrachter weh: In bewegenden Bildern hat der malaysische Fotojournalist Ahmad Yusni den Krebstod seines jüngeren Bruders dokumentiert. Nur 39 Tage nach seiner Diagnose starb Mohammad Sani an dem Keimzelltumor, der innerhalb kürzester Zeit seinen Körper völlig ausgezehrt hatte.

tz.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

merkur-online.de als App:

Zur iPhone-App

Zur Android-App

Zur Windows-App

"Er war unfähig, auf einem Bett zu liegen, um auch nur ein paar Minuten zu schlafen. Wegen einiger Komplikationen konnte er weder schlafen noch trinken. Ein chirurgischer Eingriff zur Entfernung einer Infektion brachte ihm noch mehr Schmerzen. Es war herzzerreißend für mich, ihn sich quälen zu sehen und ihm nicht helfen zu können", beschreibt Ahmad Yusni die Leidenszeit seines Bruders.
Auf den Bildern wird das unvorstellbare Ausmaß von Mohammads Schmerzen für den Betrachter sichtbar und fühlbar: Mohammad krümmt sich auf einem Bett zusammen, aus dem ausgemergelten Rücken stechen die Knochen hervor, schließlich kann er nicht mehr selbst atmen und liegt mit einer Sauerstoffmaske auf dem Gesicht da.

"In meinem Herzen wusste ich, dass er uns bald verlassen würde, als er mir sagte, dass unser Vater und Bruder ihn drei Nächte lang im Traum zu sich gerufen hatten", so Yusni. Die beiden Männer waren in den Jahren 2011 und 2012 nacheinander verstorben.

Auch von Mohammads Tod erzählen die Bilder: Sein lebloser Körper liegt, von Händen gestützt, in einem schmucklosen Sarg; das letzte Foto der Serie zeigt eine offene Straße. Mohammad sei mit einem traurigen, aber friedlichen Ausdruck auf dem Gesicht gestorben, so Yusni. Zuvor habe er bemerkt, wie sich seine Gebete für den kranken Bruder veränderten: "Gott, bitte beende seine Schmerzen, auch wenn sein Tod die einzige Möglichkeit ist. Ich kann es nicht ertragen, ihn noch länger leiden zu sehen."

Mohammad Sanis letzte Tage: Schockierende Bilder

Mohammad Sanis letzte Tage: Schockierende Bilder

est

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Freitag und Samstag in der Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober: So sehen Sie den Orion-Regen heute Nacht
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen

Kommentare