+
Den Tag der Toten zelebrierte der Fotograf Spencer Tunick auf seine ganz eigene Weise.

Fotograf Spencer Tunick

300 nackte Geister am Tag der Toten

San Miguel - Den Tag der Toten in Mexiko nahm der Nackedei-Künstler Spencer Tunick zum Anlass für seine ganz eigene Geisterbeschwörung.

Auf einem Feld in San Miguel de Allende in Mexiko bot sich Zuschauern am Sonntag ein schauriger Anblick: Der US-Fotograf Spencer Tunick hatte etwa 300 Menschen um sich versammelt. Ihre nackten Körper hatten sie nur mit durchsichtigen weißen Tuniken verhüllt. Die Aktion trug den passenden Namen "Spirits" (Geister), Anlass war der Tag der Toten in Mexiko.

Tunick ist bekannt für seine Nackt-Inszenierungen. So hatte er auch in München dieses Jahr etwa 1700 Menschen formiert, die sich für den Künstler ausgezogen hatten. Ihre angemalten Körper sollten Elemente aus Wagners "Ring der Nibelungen" nachstellen. 

Für die Kunst: München strahlt in Nackt, Rot, Gold

Für die Kunst: München strahlt in Nackt, Rot, Gold

sr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte
In der finnischen Stadt Turku hat ein Angreifer auf mehrere Menschen eingestochen. Die Polizei spricht von zwei Toten. Ein Täter wurde festgenommen - die Polizei fahndet …
Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte
Täter getötet: Acht Verletzte bei Messerangriff in Russland
Täter getötet: Acht Verletzte bei Messerangriff in Russland
Festzelt in Österreich eingestürzt - zwei Tote
Die ausgelassene Stimmung beim Auftakt eines Sommerfests der Freiwilligen Feuerwehr in Österreich findet ein jähes Ende: Ein Sturm reißt das Festzelt um. Die Folgen sind …
Festzelt in Österreich eingestürzt - zwei Tote
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen
In einigen Regionen Deutschlands lässt der nasse Sommer die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften …
Frühe Pilzsaison führt zu mehr Vergiftungen

Kommentare