Naturkatastrophen und Krisen 2008
1 von 18
Hurrikan Gustav hatte Auswirkungen auf die Dominikanische Republik , Haiti , Jamaika , Kuba und die US-amerikanischen Bundesstaaten Florida , Alabama , Mississippi , Louisiana und Texas . Er setzte unter anderem die Stadt New Orleans unter Wasser. 
Naturkatastrophen und Krisen 2008
2 von 18
Hurrikan Gustav hinterließ ein Bild der Zerstörung. In der Dominikanischen Republik, in Haiti und in Kuba kamen insgesamt 95 Personen ums Leben, bevor Gustav in nordwestlicher Richtung über den Golf von Mexiko zum Mississippi-Delta zog.
Naturkatastrophen und Krisen 2008
3 von 18
Mit 130 km/h fegte Hurrikan Hanna über die Dominikanische Republik hinweg.
Naturkatastrophen und Krisen 2008
4 von 18
Auch in Haiti sorgte Hurrikan Hanna für große Schäden. Hier kamen 537 Menschen durch den Hurrikan ums Leben. 
Naturkatastrophen und Krisen 2008
5 von 18
Ike entwickelte sich zu einem Hurrikan der Kategorie 4, der Windgeschwindigkeiten von 230 km/h erreichte. Auf dem Weg des Sturms über die Turks- und Caicosinseln zerstörte er 80 Prozent aller Häuser. In Haiti verloren mindestens 47 Menschen ihr Leben.
Naturkatastrophen und Krisen 2008
6 von 18
Mit Windgeschwindigkeiten von etwa 215 km/h fegte der Wirbelsturm Paloma über die Inseln Little Cayman und Cayman Brac hinweg und brachte strake Überschwemmungen mit sich. Anschließend erreichte Paloma leicht schwächer mit Windgeschwindigkeiten von 200 km/h die Küstenlinie von Kuba nahe Santa Cruz del Sur in der Provinz Camagüey.
Naturkatastrophen und Krisen 2008
7 von 18
Hurrikan Paloma richtete "nur" Sachschaden an. Er zerstörte rund 400 Häuser auf Kuba.
Naturkatastrophen und Krisen 2008
8 von 18
Schnee, Eis und Kälte brachen im Dezember über weite Teile Nordamerikas herein. Vielerorts kapitulierte die Stromversorgung vor dem heftigen Wintereinbruch. Auf vielen Flughäfen (hier in Chicago ) kam es zu erheblichen Verspätungen.

Das war 2008: Krisen und Naturkatastrophen

Kriegerische Auseinandersetzungen, Terroranschläge, Wirbelstürme, Überschwemmungen und heftige Schneefälle haben den Menschen dieses Jahr auf der ganzen Welt schwer zu schaffen gemacht.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung
München - Mit Geschwindigkeiten von bis zu 232 km/h fegte der Orkan Kyrill 2007 durch Europa. Allein in Deutschland starben elf Menschen. Die Bilder von damals machen …
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool
Cottbus - Bei einem mehrstündigen Einsatz hat die Feuerwehr in Cottbus ein Pferd gerettet, das in einen vereisten Gartenpool gestürzt war. Das Tier wurde …
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot
Im Emsland kracht ein Schiff gegen eine Brücke - der Schiffsführer stirbt. Er hatte wohl vergessen, sein Führerhaus rechtzeitig runter zu fahren. Wurde ihm der dichte …
Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot
"Egon" macht Platz für "Brigitta" mit Sonne oder Nebel
Sturmtief "Egon" bleibt Wintersportlern in schlechter Erinnerung. Orkanböen, umgestürzte Bäume, gesperrte Liftanlagen - Pistenspaß hört sich anders an. Aber nun sieht es …
"Egon" macht Platz für "Brigitta" mit Sonne oder Nebel

Kommentare