1 von 8
Die Britin Prudence Staite modellierte die lebensgroße Dita von Teese aus fettarmem Käse der Sorte LowLow.
2 von 8
Der letzte Schliff: Hier legt die Künstlerin noch einmal Hand an von Teeses Dekollté.
3 von 8
Die Rocksängerin Sheryl Crow im Porträt: "Chedda Cole" besteht aus LowLow-Käse in Scheiben und geraspelt.
4 von 8
Weitere Zutaten des Bilds sind Weintrauben, Kekse, Chutney und Nüsse.
5 von 8
"Low-bama", die Büste des amerikanischen Präsidenten Barack Obama, entstand aus einem 20 Kilogramm schweren Block LowLow-Käse.
6 von 8
Alle Käsekunstwerke sind in einer Wanderausstellung in England zu sehen.
7 von 8
Doch Staite kann noch einiges mehr: Sie verarbeitet alle Arten von Lebensmitteln zu Gegenständen, Bildern und Gemälden, Skulpturen und sogar Räumen.
8 von 8
Viele ihrer Kunstwerke, die sie auch in einem Onlineshop verkauft, sind aus Schokolade, so wie hier im Bild eine Chaiselounge.

Alles Käse! Dita von Teese und Co. zum Anbeißen

London - Die Britin Prudence Staite verarbeitet berühmte Persönlichkeiten zu Käse-Skulpturen. Ob Dita von Teese oder Barack Obama - alles zum Anbeißen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert
In Düsseldorf, der Stadt mit der drittgrößten japanischen Gemeinde Europas, ist der jährliche Japan-Tag mit einem spektakulären Feuerwerk zu Ende gegangen. Für alle …
13 Bilder zeigen, wie Düsseldorf den Japan-Tag feiert
Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland
München - Am Freitag kam es in weiten Teilen Deutschlands zu teils heftigen Unwettern. Besonders schlimm traf es Bayern und Thüringen, doch auch in Hamburg saßen …
Heftige Unwetter sorgen für Chaos in ganz Deutschland
Times-Square-Fahrer des Mordes beschuldigt
Kontrollverlust am Steuer unter Drogen? Eine gezielte Attacke auf beliebige Opfer? Versuchter Selbstmord durch Polizeischüsse? Nach der tödlichen Fahrt am Times Square …
Times-Square-Fahrer des Mordes beschuldigt
Keine Bierpreisbremse auf dem Oktoberfest
Jahr für Jahr stöhnt der Oktoberfestbesucher über die stetig steigenden Preise für die Maß Bier. Wiesnchef Josef Schmid wollte den Trend brechen. Vielleicht hatte er den …
Keine Bierpreisbremse auf dem Oktoberfest

Kommentare