1 von 14
Aufatmen in New York: Auf dem Times Square konnte eine Bombenexplosion vermieden werden.
2 von 14
Der dunkle Nissan Pathfinder mit getönten Scheiben stand direkt vor einer Filiale der Bank of America - nicht weit von dem Ort, wo im September 2001 das World Trade Center durch einen Terroranschlag zerstört wurde. Das Gebiet wurde abgeriegelt.
3 von 14
Auf den Straßen kam es zu Chaos
4 von 14
Der Verkehr kollabierte.
5 von 14
Der abgesperrte Times Square: ein gespenstischer Anblick
6 von 14
Ein Straßenverkäufer, laut Bloomberg Vietnam-Veteran, hatte einen berittenen Polizisten gegen 18.30 Uhr Ortszeit auf Rauch aufmerksam gemacht, der aus einer Kiste auf dem Rücksitz des Geländewagens kam.
7 von 14
Tausende Menschen kamen nicht in die Broadway-Theater oder in ihre Hotels.
8 von 14
Acht Stunden lang war der sonst zu den belebtesten Plätzen der Welt zählende Times Square mit seinen bunten Leuchtreklamen menschenleer.

New York: Bombe auf dem Times Square entschärft

New York: Bombe auf dem Times Square entschärft

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Grauer Himmel, Regen und Joachim Herrmann auf der Wiesnwache: So verlief der fünfte Tag des Oktoberfestes in München. Sehen Sie hier die Eindrücke in Bildern.
Oktoberfest 2017: Das waren die Eindrücke vom fünften Tag
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Ein schweres Erdbeben hat die mexikanische Hauptstadt Mexiko-Stadt am Dienstag erschüttert. Dabei starben mindestens 49 Menschen.
Schweres Erdbeben in Mexiko-Stadt - mindestens 49 Tote
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Vor 32 Jahren starben bei einem Erdbeben fast 10 000 Menschen in Mexiko. Kurz nach einer Katastrophenübung aus Anlass des Jahrestages bebt es wieder in dem Land. …
Mindestens 49 Tote bei Erdbeben in Mexiko
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst
Die Handschellen klicken kurz nach dem Hinweis eines Bürgers: Tagelang hatte ein Großaufgebot nach dem mutmaßlichen Todesschützen gesucht. Jetzt wurde er nur wenige …
Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

Kommentare