1 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag
2 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag
3 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag
4 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag
5 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag
6 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag
7 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag
8 von 26
Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert. Unter dem Motto “Normal ist anders!“ zogen mehr als 50 Festwagen und viele fantasievoll kostümierte Fuß-Gruppen vorbei an der Gedächtniskirche bis zum Brandenburger Tor zur Abschlusskundgebung. Der Berliner Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach sich für mehr Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben und Transsexuellen aus. Hier sehen Sie die Bilder von der Parade am Samstag

Christopher Street Day mit Motto "Normal ist anders"

Knappe Höschen, schrille Kostüme und Regenbogenfahnen: Rund 600.000 Menschen haben am Samstag in Berlin den 32. Christopher Street Day gefeiert.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Linienbus fängt Feuer - Mega-Rauchwolke an Haltestelle
Mönchengladbach - Ein Linienbus hat mitten in Mönchengladbach Feuer gefangen und ist komplett ausgebrannt.
Linienbus fängt Feuer - Mega-Rauchwolke an Haltestelle
Soraya Kohlmann ist neue „Miss Germany“
Rust - Eine Schülerin aus Sachsen ist die schönste Frau Deutschlands: Die Leipzigerin Soraya Kohlmann wird neue „Miss Germany“. Sie setzt sich gegen 20 Konkurrentinnen …
Soraya Kohlmann ist neue „Miss Germany“
Heftiger Sturm wütet über Kalifornien: Dramatische Bilder
Los Angeles - In Kalifornien hat einer der schwersten Stürme seit Jahren gewütet. Es kam zu Evakuierungen und verheerenden Schäden. Ein Mensch starb.
Heftiger Sturm wütet über Kalifornien: Dramatische Bilder
Köln beschließt Rückzahlung von Geld aus Blitzer-Panne
Im Hickhack um die sogenannte Blitzer-Posse von Köln ist eine Lösung gefunden. Die zu Unrecht geblitzten Autofahrer sollen ihr Geld zurückbekommen.
Köln beschließt Rückzahlung von Geld aus Blitzer-Panne

Kommentare