1 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.
2 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.
3 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.
4 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.
5 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.
6 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.
7 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.
8 von 28
In der Altstadt von Jerusalem haben sich am Karfreitag Tausende an der traditionellen Prozession durch die Via Dolorosa beteiligt. Nach altem Brauch wurde der Zug von Franziskaner-Mönchen angeführt. Die Gläubigen empfinden bei der Prozession den Leidensweg Jesu nach. Einige trugen ein Stück der Strecke große Holzkreuze, die dem Kreuz, an das Jesus vor fast 2000 Jahren geschlagen wurde, nachempfunden waren. Die anderen Teilnehmer führten kleine Nachbildungen mit.

Prozessionen am Karfreitag in Jerusalem und weiteren Städten

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge
Melbourne - Ein Autofahrer ist im Hauptgeschäftsviertel im australischen Melbourne absichtlich in die Menschenmenge gerast. Drei Menschen starben, 20 wurden verletzt.
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge
Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote
Amatrice - Im italienischen Erdbebengebiet hat eine Lawine ein Hotel verschüttet. Die Rettungskräfte kämpfen mit den Schneemassen, um mögliche Überlebende zu retten. 
Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung
München - Mit Geschwindigkeiten von bis zu 232 km/h fegte der Orkan Kyrill 2007 durch Europa. Allein in Deutschland starben elf Menschen. Die Bilder von damals machen …
Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool
Cottbus - Bei einem mehrstündigen Einsatz hat die Feuerwehr in Cottbus ein Pferd gerettet, das in einen vereisten Gartenpool gestürzt war. Das Tier wurde …
Pferd fällt in vereisten Swimming Pool

Kommentare