1 von 10
Peinlich: Vitali Klitschko hat das Parlament in Kiew mit dem Boxring verwechselt.
2 von 10
 Zu den Tumulten kam es, weil sich die politischen Parteien uneinig waren über ein neues Anti-Korruptions-Gesetz.
3 von 10
Der Boxer ist Mitglied in der Partei „Block Klitschko“, die aus Protest gegen das Gesetz am Dienstag das Parlament blockiert hat.
4 von 10
Dabei kam es zu dem Handgemenge.
5 von 10
Selbst zugehauen hat Klitschko wohl nicht.
6 von 10
Angeblich soll er aber selbst eine Gerade kassiert haben.
7 von 10
Klitschko erklärte der „Bild“: „Demonstrationen und Unterschrifts-Aktionen haben nichts genützt.“
8 von 10
„Wir müssen unser Land jetzt schützen. Das Land hat riesige Schulden. Grundstücke müssen deshalb höchstbietend versteigert werden.“

Vitali Klitschko: Prügelei im Parlament

Peinlich: Vitali Klitschko hat das Parlament in Kiew mit dem Boxring verwechselt. Zu den Tumulten kam es, weil sich die politischen Parteien uneinig waren über ein neues Anti-Korruptions-Gesetz.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund
Die Sprinkleranlage im Schnellrestaurant verhinderte möglicherweise Schlimmeres. Ein Täter zündete im Kölner Hauptbahnhof einen Brandsatz und nahm eine Geisel. War es …
Tatort Hauptbahnhof Köln: Polizei prüft Terror-Hintergrund
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
In einer Apotheke im Kölner Hauptbahnhof hat es eine Geiselnahme gegeben. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz. Der Hauptbahnhof wurde geräumt und gesperrt.
Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Nach dem ICE-Brand in Rheinland-Pfalz sind die Aufräum- und Reparaturarbeiten in vollem Gange. Züge fahren auf der Schnellstrecke Frankfurt-Köln bis auf Weiteres nicht. …
Teile von ICE-Wrack abtransportiert
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste
Hurrikan "Michael" ist inzwischen nur noch ein tropischer Sturm und auf den Atlantik gewandert. Nur langsam wird das Ausmaß der verheerenden Schäden deutlich - und die …
Hurrikan "Michael" verwüstet US-Südostküste