Sex-Umfrage
1 von 16
„Sex and the Stimmzettel“: Das Politik-Magazin „Cicero“hat die Vorlieben der deutschen Wähler herausgefunden. In einer Umfrage wurden Anhänger aller im Bundestag vertretenen Parteien gefragt, wie oft sie Sex haben, ob sie ihren Partner betrügen würden und ob sie Pornos konsumieren. Das ist das Ergebnis:
Sex-Umfrage
2 von 16
Die Liberalen sind sexuell am aktivsten. Anhänger der FDP haben durchschnittlich 2,1 mal Geschlechtsverkehr pro Woche.
Sex-Umfrage
3 von 16
Anhänger der Unionsparteien (CDU/CSU) folgen auf dem zweiten Platz: Sie haben jeweils 1,8 mal Sex pro Woche. Genausoviel Sex haben allerdings auch die...
Sex-Umfrage
4 von 16
Anhänger der Linkspartei: sie schlafen ebenfalls 1,8 mal pro Woche mit ihrem Partner bzw. ihrer Partnerin. 
Sex-Umfrage
5 von 16
Die Wähler der Grünen kommen im Schnitt auf Grüne 1,7 mal Sex pro Woche.
Sex-Umfrage
6 von 16
Am wenigsten läuft laut Umfrage bei den Sozialdemokraten: SPD-Wähler haben nur 1,5 Mal pro Woche Sex.
Sex-Umfrage
7 von 16
Die FDP-Anhänger haben nicht nur am häufigsten Sex - sie sind auch am treuesten. Laut Cicero-Umfrage. „Nur“ 47 Prozent können sich für eine verbotene Affäre begeistern.
Sex-Umfrage
8 von 16
Ähnlich treu sind die Sozialdemokraten. Nur 50 Prozent der Anhänger würden fremdgehen.

Parteien und Sex: Die große Cicero-Umfrage

Berlin - Das Politik-Magazin „Cicero“ hat in einer Umfrage die Sex-Vorlieben des deutschen Wahlvolkes erforschen lassen. Das sind die Ergebnisse:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall
Vor einem Jahr lieferten die Mexikaner den mächtigen Drogenboss an die USA aus. Die Haftbedingungen im Hochsicherheitsgefängnis von New York setzen dem früheren Chef des …
Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Mit heftige Böen und viel Regen hat sich das Sturmtief "Friederike" am Donnerstagmorgen in Teilen Deutschlands angekündigt. Die Deutsche Bahn reagiert auf das Unwetter.
Zugverkehr in NRW wegen Sturmtief "Friederike" eingestellt
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr
Orkanböen bis zu 115 km/h: Wetterexperten erwarten vom anrückenden Sturmtief "Friederike" nichts Gutes. Ungemütlich wurde es für Autofahrer schon vorher. Viele kamen bei …
Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Schnee satt wie seit Jahren nicht mehr - die Wintersportorte in den Alpen frohlocken, aber erst einmal brachte das schneelastige Wetter akute Lawinengefahr und …
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder

Kommentare