Sex-Umfrage
1 von 16
„Sex and the Stimmzettel“: Das Politik-Magazin „Cicero“hat die Vorlieben der deutschen Wähler herausgefunden. In einer Umfrage wurden Anhänger aller im Bundestag vertretenen Parteien gefragt, wie oft sie Sex haben, ob sie ihren Partner betrügen würden und ob sie Pornos konsumieren. Das ist das Ergebnis:
Sex-Umfrage
2 von 16
Die Liberalen sind sexuell am aktivsten. Anhänger der FDP haben durchschnittlich 2,1 mal Geschlechtsverkehr pro Woche.
Sex-Umfrage
3 von 16
Anhänger der Unionsparteien (CDU/CSU) folgen auf dem zweiten Platz: Sie haben jeweils 1,8 mal Sex pro Woche. Genausoviel Sex haben allerdings auch die...
Sex-Umfrage
4 von 16
Anhänger der Linkspartei: sie schlafen ebenfalls 1,8 mal pro Woche mit ihrem Partner bzw. ihrer Partnerin. 
Sex-Umfrage
5 von 16
Die Wähler der Grünen kommen im Schnitt auf Grüne 1,7 mal Sex pro Woche.
Sex-Umfrage
6 von 16
Am wenigsten läuft laut Umfrage bei den Sozialdemokraten: SPD-Wähler haben nur 1,5 Mal pro Woche Sex.
Sex-Umfrage
7 von 16
Die FDP-Anhänger haben nicht nur am häufigsten Sex - sie sind auch am treuesten. Laut Cicero-Umfrage. „Nur“ 47 Prozent können sich für eine verbotene Affäre begeistern.
Sex-Umfrage
8 von 16
Ähnlich treu sind die Sozialdemokraten. Nur 50 Prozent der Anhänger würden fremdgehen.

Parteien und Sex: Die große Cicero-Umfrage

Berlin - Das Politik-Magazin „Cicero“ hat in einer Umfrage die Sex-Vorlieben des deutschen Wahlvolkes erforschen lassen. Das sind die Ergebnisse:

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Mehr als 100 Festnahmen bei Schlag gegen Rotlicht-Bande
Die Bundespolizei ist mit einer Großrazzia und Festnahmen gegen die Organisierte Kriminalität im Rotlichtmilieu vorgegangen. Im Fokus steht ein Bordell-Netzwerk mit …
Mehr als 100 Festnahmen bei Schlag gegen Rotlicht-Bande
13-Jähriger meint, es ist wertloses Stück Alu - doch es ist ein Silberschatz 
Auf einem Acker haben Archäologen einen sensationellen Fund gemacht. Auf der Insel Rügen haben sie einen Schatz mit Blauzahn-Münzen aus dem 10. Jahrhundert ausgegraben.
13-Jähriger meint, es ist wertloses Stück Alu - doch es ist ein Silberschatz 
In Hamburg erstochene Mutter wurde von Ex-Partner bedroht
Doppelmord - so bewertet die Hamburger Staatsanwaltschaft den Messerangriff auf ein Kleinkind und dessen Mutter im S-Bahnhof Jungfernstieg. Was trieb den mutmaßlichen …
In Hamburg erstochene Mutter wurde von Ex-Partner bedroht
Kind und Mutter sterben nach Messerangriff
Eine Messerattacke am Jungfernstieg mitten in der Hamburger Innenstadt: Ein Kind wird erstochen, die Mutter stirbt wenig später. Tatverdächtig ist der Vater.
Kind und Mutter sterben nach Messerangriff

Kommentare