ICE, Müntefering
1 von 12
Ein ICE der Deutschen Bahn ist auf einem Bahnübergang in Lippstadt (Nordrhein-Westfalen) in voller Fahrt mit einem Traktor zusammengestoßen. Auch Politiker Franz Müntefering saß in dem Zug. Die Passagiere blieben nach ersten Ermittlungen unverletzt.
ICE, Müntefering
2 von 12
Der Traktorfahrer hatte sich mit einem Sprung in Sicherheit bringen können und erlitt einen Schock.
ICE, Müntefering
3 von 12
Die Trümmer des Traktors liegen auf den Schienen - da hätte noch viel mehr passieren können.
ICE, Müntefering
4 von 12
Der Zusammenstoss des Zuges mit dem auf den Schienen stehenden Traktor ist glimpflich ausgegangen.
ICE, Müntefering
5 von 12
Auch auf dem Bahnsteig landeten die Trümmerteile.
ICE, Müntefering
6 von 12
Der Hochgeschwindigkeitszug hat Einiges abbekommen.
7 von 12
Unter den Fahrgästen war auch der frühere SPD-Vorsitzende Müntefering. Müntefering sei wohlauf und habe seine Reise zu einem Termin fortgesetzt, sagt sein Büro.
ICE, Müntefering
8 von 12
Bahnmitarbeiter untersuchen die Unfallstelle.

ICE rammt Traktor - Müntefering und 200 Reisende kommen mit dem Schrecken davon - die Bilder

ICE rammt Traktor - Müntefering und 200 Reisende kommen mit dem Schrecken davon - die Bilder

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt
Keine 24 Stunden sind nach der Fahrzeug-Attacke in Toronto vergangen, als Alek Minassian vor einem Haftrichter steht. Ihm wird zehnfacher Mord vorgeworfen. Nach dem …
Todesfahrer von Toronto des zehnfachen Mordes angeklagt
Polizei nimmt Todesschützen von Nashville fest
Mitten in der Nacht feuert ein Mann auf die Gäste in einem Fast-Food-Restaurant bei Nashville. 36 Stunden später ist die Flucht des Schützen vorbei. In einem Waldgebiet …
Polizei nimmt Todesschützen von Nashville fest
18 Grad Unterschied zwischen Nordost und Südwest
Extreme Temperatur-Unterschiede erlebt Deutschland am Sonntag: Im Südwesten ist es 18 Grad wärmer als im Nordosten. Nun geht die sommerliche Wetterphase zu Ende.
18 Grad Unterschied zwischen Nordost und Südwest
Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken
Die gute Nachricht: Die Zahl der erfassten Straftaten ist 2017 so stark zurückgegangen wie seit fast 25 Jahren nicht. Die schlechte: Die Zahl der Gewaltverbrechen geht …
Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken

Kommentare